6. HARD:LINE International Film Festival


#1

Liebe Filmfans, Genrenerds und Cineasten,

wie ihr es schon bei eurem Fantasy Filmfest sehen konntet, ist das Jahr 2018 ein außerordentlich spannendes Kinojahr für Genrefans. Ein Fest nicht nur für euch, sondern auch für uns als Festivalmacher. Denn die große Kunst liegt nun darin, aus diesem riesigen Pool toller Filme auszuwählen. Dabei muss man sich aber treu bleiben.

Wir haben aus mehr als 400 gesichteten Filmen und zwischenzeitlich 50 Titeln auf der Shortlist ein Programm zusammengestellt, von dem wir glauben, dass es die perfekte Mischung aus Independent und Mainstream ist. Eine bunte Mischung aus Horror, Thriller und Fantasy ist es geworden, die den Entdeckergeist wach hält.

Wir freuen uns, euch unser Line-Up vorzustellen zu dürfen. Natürlich sind wir für Feedback dankbar. Mehr noch aber freuen wir uns über euer Kommen!

Euer HARD:LINE Team


:arrow_right: Details und Trailer findet ihr per Klick auf das jeweilige Bild auf unserer Website


Bajo La Rosa, HARD:LINE Film Festival 2018

Boar, HARD:LINE Film Festival 2018

Dave Made a Maze, HARD:LINE Film Festival 2018

Five Fingers For Marseilles, HARD:LINE Film Festival 2018

Framed, HARD:LINE Film Festival 2018

Habit, HARD:LINE Film Festival 2018

I'll Take Your Dead, HARD:LINE Film Festival 2018

Living among us, HARD:LINE Film Festival 2018

Mandy, HARD:LINE Film Festival 2018

Pimped, HARD:LINE Film Festival 2018

Splintered, HARD:LINE Film Festival 2018

Summer of 84, HARD:LINE Film Festival 2018

The Axiom, HARD:LINE Film Festival 2018

Tigers are not afraid, HARD:LINE Film Festival 2018

White Settlers, HARD:LINE Film Festival 2018


Dierctors Spotlight 2018: SIMEON HALLIGAN

„Cinema is the perfect place to explore fantastical ideas and dark worlds.” (Simeon Halligan)

Schon als Kind liebte er Genrefilme und drehte seine ersten Filme auf Super 8. Selbst nach seinem Design-Studium wollte er nichts mehr, als auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Simeon Halligan ist ein aufregender Regisseur und wir freuen uns darauf, euch beim sechsten HARD:LINE Film Festival seinen Werdegang vom den ersten, rohen Gehversuchen bis hin zu seinem grimmigen Kannibalen-Noir-Styler zu präsentieren.

Wir portraitieren seine Arbeit mit drei Filmen: Habit (2017), White Settlers (2014) und Splintered (2010 - Weltpremiere des neuen Schnitts)


Natürlich gibt es auch wieder Partys in der Kinokneipe und das fast schon legendäre Abschlusskonzert.

Dieses monströs aufspielende TRIO ELF agiert jenseits schnöder Lounge-Beats. Punk, Hip-Hop und Drum & Bass sind gleichberechtigte Einflüsse, die Trio Elf zu einem Destillat der freien Musikexploration machen. Schön, biestig, verschmitzt und vogelwild – Musik, wie das extreme Kino selbst!!!

Abschlussabend = TRIO ELF (live) + MANDY


:arrow_right: Hier ist auch der Timetable des Festivals


#2

SUMMER OF 84 auf großer Leinwand :sunglasses:


#3

Ich finde es so schade, dass Euer Festival sich immer mit den FFF Endterminen überschneidet, dieses Jahr mit Frankfurt, Nürnberg und Stuttgart. Einzig die Münchner haben terminlich die Chance und besonders auch die Nürnberger auch die geografische Nähe Euer reizvolles Festival überhaupt easy zu besuchen.
Keine Ahnung, ob Ihr in Zukunft vielleicht etwas am Termin drehen könnt oder wollt, denn dann würden evtl. ein paar Verrückte mehr aus MUC, N und Stuggart auch zu Euch kommen!
Denn Euer Progamm und das gesamte Surrouding kann sich “am Papier” wirklich absolut sehen lassen!
Vielleicht könntet Ihr ja demnächst auch mal ein paar empfehlenswerte und günstige Hotels auf Eurer Homepage posten, die fußläufig zu Eurem Festival Kino liegen, für die vielleicht weiter Anreisenden?
Think bigger.:grinning:


#4

Vielen Dank für die netten Worte! Uns ist die Überschneidung auch ein Dorn im Auge. Das Problem ist, dass wir unseren Termin immer schon im Vorjahr für die Förderung etc festlegen müssen. Das FFF kommuniziert seinen Termin erst deutlich nach uns und da staunen wir auch über die Überschneidung gerade mit Nürnberg. Die hat es in unseren ersten drei Jahren nicht gegeben.

Wir bekommen oft Anfragen von außerhalb und sind gerne behilflich, wenn es um Übernachtungsmöglichkeiten geht - auch privat. In Zeiten von booking.com und airbnb ist aus unserer Sicht eine Hotelempfehlung auf der Website hinfällig. “Bigger” zu denken ist schwierig. Wir müssen/dürfen im nächsten Jahr einen Tag anhängen, um den Zulauf ein wenig zu entzerren.

Wir hoffen natürlich dennoch, dass viele ihren Weg aus N für den ein oder anderen Film nach Regensburg finden und die Überscheidung eher als spannend ansehen!!! Hat ja auch irgendwie seinen Reiz :slight_smile: