"Dawn Of The Dead" (Argento-Cut) Ende Oktober im Kino

Ist vermutlich für die Allerwenigsten hier im Forum überhaupt noch eine Neuheit, aber man weiß ja nie…

Über eineinhalb Jahre nach der längst überfälligen Beschlagnahme-Aufhebung kommt George A. Romeros legendär-berüchtigte Horrorfilm-Sozialsatire aus dem Jahre 1978 in der von Dario Argento vorgenommenen Europa-Fassung als ungeschnittene, restaurierte 4K-Kopie (vermutlich auf dem italienischen remaster basierend) für kurze Zeit (Ende Oktober / Anfang November 2020) wieder in die Kinos - umfassende Liste aller aufführenden Lichtspielhäuser (inclusive direkter Verlinkung zu deren websites) siehe hier auf Schnittberichte.com.

…tscha, da blutet mir nun doch ein wenig das Cineast_Innen-Herz… auch wenn ich ebendiese Fassung vor geraumer Zeit schon im Kino schauen durfte (wobei es eine deutsche 35mm-Kopie war, die ihre besten Tage schon weit hinter sich hatte und zudem auch leicht gekürzt gewesen sein dürfte) - das wäre ein Traum gewesen, den nochmal in Top-Qualität auf der GRRROSSEN Leinwand erblicken zu dürfen…Unter anderen Umständen als den jetzt vorherrschenden wäre das für mich ein absoluter Pflicht-Termin gewesen, aber wie ich ja schon andernorts schrieb: So schwer es auch fällt, vor Allem bei diesem für (wohl nicht nur) meine filmische Sozialisation ungemein bedeutenden Film - da muss ich in diesem Jahr leider passen, CoViD19 sei (Un-)Dank. *Schnüff! :cry:

Hat denn jemand hier aus dem Forum vor, eine der Vorstellungen zu besuchen, bzw. sich schon Tickets gesichert?

1 Like

Scheiße, fällt der 1.11. echt auf nen Sonntag? :slightly_frowning_face:

Ja ich werde mir den wohl ansehen.

1 Like

Halloween Nacht im Hamburger FFF Kino ist gesichert - besser geht es kaum noch! :partying_face:

1 Like

Na denn - ich wünsche Allen, die sich über die kommenden Tage nochmal ins Kino begeben, um diesen Klassiker anzuschauen, viel Spaß dabei… und bin, nachdem ich mir den Argento-Cut vor ein paar Wochen nochmal als deutsche Synchro auf BluRay gegeben habe, und dabei feststellen musste, dass ich mit dieser Version nicht mehr so ganz warm geworden bin (ist natürlich immer noch ein grandioser Film, nur ist mir Romero’s U.S.-Kinofassung über die Jahre bedeutend mehr ans Herz gewachsen als der in entscheidenden Passagen doch recht gestutzte Euro-Cut) nun auch nicht mehr ganz so betrübt über meine CoViD19-bedingte Absenz. Warte ich halt brav bis Mitte / Ende November und hoffe, dass amazon.co.uk mich mit einem Päckchen bedenken wird (da Second Sight selbst ja leider nicht in’s Ausland liefert) - und wenn nicht, isses auch nicht sooo schlimm, hab’ ja noch die Arrow-BluRay. Auf die BRD-Veröffentlichung von Koch werde ich aber dankend verzichten, zum Einen ist darauf ja nur der Argento-Cut enthalten, zum Anderen (und für mich weitaus gewichtiger) sind alle sechs Cover der verschiedenen in Deutschland im Dezember veröffentlichten Versionen in meinen Augen abgrundtief hässlich…

Nachdem ich vorgestern am vorübergehend letzten Kinotag den Argento Cut in der OV im Kino erleben durfte, habe ich mir am Tag danach den bislang von mir noch ungesehenen „Extended Cut“ aus meiner Ultimate Edition US-DVD zum Vergleich angeschaut.

Einen hervorragenden Schnittfassungsvergleich gibt es hier:

Meine Review gibt es hier:

Hochinteressant. Ich bin jetzt verwirrt, wusste nicht das es SO viele verschiedene Fassungen gibt. Frage mich gerade, welche Fassung ich in den 80er Jahren wohl aus der Videothek geholt habe, sehr stark geschnitten kam sie mir nie vor, aber es war auch definitv nicht der 147 Minuten cut. Hmmm…

Auch dafür gibt es hier eine schöne Übersicht:

Ich wage es mal. Hab welche Fassung auch immer ebenso vor ein paar Tagen im örtlichen Kino gesehen.

Die Charaktere sind Abziehbilder, die Handlung hanebüchen, der Film weiß nicht, welchen Tom er treffen will. Ja, das mag damals sehr cool gewesen sein, aus heutiger Sicht kann ich den Hype nicht nachvollziehen. 5/10 Punkten. duck

Kein Problem, wir haben ja Meinungsfreiheit (solange sie nicht zum Trollen und Pöbeln missbraucht wird). Nur schade, dass er Dir nicht gefallen hat. Ich habe ihn in den 80ern zum ersten Mal im Kino gesehen und bis heute 4-5 Mal und bin immer noch und immer wieder begeistert.

Wie man „Dawn of the Dead“ als erklärter Genrefilm/Horrorfilm-Liebhaber NICHT mögen kann, ist mir ein Rätsel. Natürlich ist der Stil, ähnlich wie z.B. auch bei „The Texas Chainsaw Massacre“ (Original), vollkommen eigen und nicht so glatt und perfekt wie Filme nun mal seit ein paar Jahrzehnten gemacht werden, aber gerade das liebe ich an dem Film. Diese krasse, für die 70er Jahre sehr typische, kühle Stilistik, der total abgedrehte Sound, das unkommerzielle, kantige Erscheinungsbild. Das Ding ist einfach Kult, nur sollte man sich nicht die zusammengekürzte FSK Fassung ansehen, das ist klar.

Chuck, den Kackhaufen nicht krumm nehmen - er lächelt doch wenigstens :wink:

Ich hab das auch wieder im Kino geniessen können und der Film wirkt auf mich immer noch sehr gut, auch 40 Jahre nach der Erstsichtung im Kino mit 15 (!!). Leider wird durch die hochauflösende Neuabtasteung das niedrige Budget deutlicher erkennbar, die guten Einstellungen sind nun sehr schön scharf und mit vollen Farben, die eher billigen sind dann im Kontrast teilweise erschreckend unscharf! Mich hat es nicht gestört aber wenige Leute wirkten sehr irritiert.

Und was die Fassungen angeht, also nur die offiziellen (die Komplettfassungen sind sinnloser Mist, die von Leuten ohne filmisches Talent zusamnmengeschustert wurden!), da habe ich Romero’s Versionen sehr zu schätzen gelernt, die sind beide in der Stimmung ganz anders, eher klassische Horrorfilme, die dann etwas besser an Night of the Living Dead anknüpfen - es war halt ein Zeitpunkt des Umschwungers, das actionlastigere Splatterkino entstand ja gerade erst und daher entschied sich Argento für den Weg in seiner Fassung, die dann wohl auch einen ordentlichen Beitrag zur Popularität des Films beigetragen hat, weil sich Romero bei Day eher in die Richtung bewegte udn eine absolute Hammer-Trilogie geschaffen hat!

…und ab Montag eine wundervolle Box von Second Sight, die keine Wünsche offen halten sollte.
Erhältlich über amazon.co.uk

1 Like

Meine wurde heute verschickt, mal sehen, wie lange sie braucht :wink:

Nun ist sie angekommen, schönes Teil! :heart_eyes:

He he he - meine 2nd Sight-Box ist ebenfalls heute nachmittag eingetrudelt…hab’ se aber noch nicht auspacken können, das findet wohl erst irgendwann heute abend / heute nacht statt… Ick freu’ mir jedenfalls dickedolle, bin fast schon so gespannt wie ein Gör am Heiligabend… für’s kommende Wochenende ist erstmal eine kleine „Dead“-Retrospektive geplant, werd’ mir dann vermutlich alle drei (!!! - analog zu „I love all three ‚Star Wars‘ movies!“ © Aaron Douglas @ FedCon XIX) Romero-Untoten-Filme zu Gemüte führen…

Edit-To-Add (1:40 Uhr) Ausgepackt, für gut befunden und gleich den U.S. Theatrical Cut in den Player geschmissen und angeschaut…ist wirklich eine sehr schöne Box geworden. :smiley: Nach der 3-Disc-U.K.-Version von Arrow aus dem Jahre 2010 und dem 2018er 4-Disc-Digipak von XT Films (wollte den Film unbedingt auch nochmal mit deutscher Synchro haben) ist das jetzt nun auch schon meine dritte „Dawn…“-Fassung auf Scheibe (die (geschnittenen) VHS-Tapes von Marketing Film und 4 Front Video aus den 1980ern und 1990ern sind lange schon verkauft). Mehr Versionen brauche ich nun aber erstmal wirklich nicht.

Bäääämmmm.
2 Tage nach Release, Out of stock!