Fantasy Filmfest 2018 (September)


#123

Neben den zahlreichen anderen Fehlern, die dieser Film hat, ist genau DAS sein größtes Problem : Future World würde so gerne in der Oberliga mitspielen, schafft es aber aufgrund seiner absolut dilettantischen Inszenierung nicht im entferntesten an wirklich gut produzierte Filme heranzureichen. Damit katapultiert er sich ins Aus, weil ihm auf der einen Seite der Charme echten “Trash” fehlt, ihm als entsprechend budgetierter “mittelgroßer” Film aber jegliche Klasse abgeht. Für Trash nimmt er sich viel zu ernst und ist ohne jeden Unterhaltungswert, als “besserer” Film allerdings sieht er viel zu albern und vor allem billig aus. Und vor allem ist er LAAAAAANGWEILIG ohne Ende. Und was mich vielleicht am meisten ärgert ist, das durch so einen Film das Genre “Science Fiction”, das ich früher mal richtig gut fand, erheblich beschädigt wird.

Ich habe eine Review geschrieben, ohne zu spoilern. Wer aber denkt ich sei zu negativ möge doch bitte die User Critis auf IMDB lesen… die bringen es teilweise perfekt auf den Punkt :slight_smile:

“James Franco really doesn’t know how to direct and should probably stay away from attempting it in the future. There really aren’t many ways to describe this movie other than plain dumb,”

“Whoever was the director and cinematographer here needs to find new lines of work - this was truly terrible…”

"Is it possible to take a group of A-list actors and make a really really awful B grade movie? Well yes, yes it is and in my opinion Future World is it. "

" as for Suki, perhaps she should take up porn, acting skills are not needed necessarily in that industry"

und mein bisheriges Highlight : “Boring beyond belief, Go and watch paint dry that’s far more interesting than this!!!” LOL.

Usw usw… ich denke Future World wird als einer DER miesesten Filme aller Zeiten in die Geschichte eingehen.


#124

Den kenne ich leider nicht, für mich war es allerdings der Schlechteste aller schlechten FIlme die ich jemals im Rahmen der FFF Auswahl gesehen habe. Ich wollte NULL Punkte vergeben, leider geht das aber hier ja nicht. Den einen Gnadenpunkt den zu vergeben ich vom System also gezwungen wurde darf sich von mir aus Milla zuschreiben lassen, aber auch nur weil sie in den wenigen Minuten in denen sie zu sehen ist mehr Ausdruck und Präsenz hat, als alle anderen “Schauspieler” zusammen. Sie wird allerdings bis an ihr Lebensende bereuen, diesen “Film” gemacht zu haben.


#125

Vielen Dank lieber Alexander für Deinen Review zu Future World, you made my day!
Ich habe mich köstlich amüsiert und habe selten so lauthals gelacht.
Grandios.
Danke.


#126

Mir kommt es fast so vor als hätte er einen anderen Film gesehen als ich. Ich hätte den am liebsten zusammen mit Milla als Gast bei mir gezeigt. :slight_smile:
Für mich war der Film wie Medizin nach dem White Nights Blues, da wurde ich wie neugeboren, also cineastisch. Der und noch zwei andere an dem Tag auf dem EFM.


#127

Ok, Leute, ihr (Scot und Alexander) reißt es nun in die zwei jeweils gegensätzlichsten Extreme. Ausufernde Lobpreisung auf der einen Seite, größte Verachtung auf der anderen. Das kommt vor.

JEDOCH, bisher hat nur Alexander gute und nachvollziehbare (!!) Argumente abgeliefert, weshalb er auf seiner Seite steht. Ja, wenn sich ein Film aus technischem und handwerklichem Unvermögen nicht positionieren kann, dann ist das ein unglaubliches Ärgernis…und - auch das kann ich nachvollziehen - dann ist man als Rezeptionist geneigt, seinem Frust freien Lauf zu lassen. Find ich zwar nicht immer notwendig aber jeder ist da anders. Manch einer straft sowas dann als “schlechtester Film aller Zeiten” mit einer 1 Punkt-Wertung ab. Sowas find ich dann wiederum völlig überzogen, denn egal wie und was, dieser Film ist niemals eine 1, da lehne ich mich aus dem Fenster, ohne ihn gesehen zu haben.

Ganz losgelöst von allem fand ich den Trailer optisch gut.

Lustigerweise hat Scot einen Hang dazu, genau die Filme gut zu finden, die das Gros der Leute ziemlich, ja, richtig scheiße findet. Ehrlich gesagt - und das ist nicht böse gemeint - ist das für mich mittlerweile ein gutes Indiz. Wenn Scot irgendeinen Film in den höchsten Tönen lobt, dann ist der zu 95 % nichts für mich und andersrum. :smile:


#128

Das ist ja der Witz! Ich habe mir heute den Trailer mal angesehen, nur um GANZ sicher zu sein, das wir hier alle über den selben Film sprechen :smiley:

Der Trailer ist dafür, das es kaum vernünftig verwertbares Filmmaterial gibt, wirklich sehr gut und clever gemacht und schneidet einige Szenen so zusammen, das man den Eindruck bekommen könnte einen passablen Film serviert zu bekommen.

Was der Trailer aber nicht verrät ist, das gefühlt die Hälfte des Films nichts zu sehen ist als die immer gleichen, durch eine langweile Steppe heitzenden, Typen auf ihren Motocross-Bikes. Die 2 oder 3 opulenten Szenen im Trailer sind gleichzeitig auch die EINZIGEN Bilder mit dieser Qualität, der Rest besteht aus Leerlauf und der Wiederholung der ewig gleichen Szenen. Die totale Mogelpackung!


#129

Verstehe…

Beitrag muss mindestens 20 Zeichen lang sein


#130

Seriously? :smile:
Ich glaube, du schätzt Ausrichtung und „Bedeutung“ bzw. Größe des „Festivals“ ein bisschen falsch ein :wink:

Wie auch immer, da offenbaren sich ja sowieso permanente extreme Geschmacksunterschiede, deshalb dürften „Doppelungen“ ohnehin eher unwahrscheinlich bzw. selten sein.

Auf FUTURE WORLD bin ich jetzt jedenfalls schon mal sehr gespannt, der heftig unterschiedlichen Meinungen wegen…


#131

Da kann man doch mal sehen das selbst mit Verrissen Menschen ins Kino gelockt werden können… :smiley: … Ganz ehrlich : Hätte ich die Kritiken auf IMDB vorher gelesen, hätte ich den Film nicht angeschaut. Es macht Spaß 1 x im Jahr einen Verriss zu schreiben, ich glaube mehr als 4 oder 5 hab ich hier noch nie gepostet, aber damit hat “Future World” auch schon seinen einzigen Auftrag erfüllt - nämlich uns die Chance zu geben, einen lustigen Verriss zu schreiben. Ich freu mich schon auf Deinen! :wink:


#132

Ich lese eigentlich nie Reviews, bevor ich einen neuen Film anschaue. Meistens lasse ich mich von einem Trailer oder den Schauspielern/Regisseuren zum Kinobesuch oder Kauf anregen. Wenn ich mir anschaue, was ich ansonsten so alles nicht gesehen hätte…Klar kann man das genauso in die andere Richtung drehen, ich hätte mir wohl den einen oder anderen Euro sparen können.

Bloß, weil eine Mehrzahl an Leuten Film XYZ scheiße findet, muss das bei mir selbst doch nicht auch der Fall sein.


#133

Geht mir genau so, und es ist ebenfalls nicht böse gemeint. Wenn Scot einen Film super findet kann man sicher sein das explizite Gewaltszenen und Perversionen essentieller Bestandteil des Films sein dürften, und sind sie auch noch so dilettantisch in Szene gesetzt. Davon gibt es auch in Futureworld 2 oder 3, vielleicht hätte ich das in meiner Review erwähnen sollen. Dem Gemetzel geht nur jederlei inszenatorische Kraft ab, es sieht aus als hätten in den 70ern ein paar Handwerker mit Latex und rotem Edding versucht einen Super-8 zu drehen, so schlecht ist das gemacht.


#134

Hihi, je mehr du den Film niedermachst, desto neugieriger werde ich.

Chuck, so sehe ich das auch.


#135

Ich hör jetzt auch mal auf, waren zum Teil aber auch Steilvorlagen “Highlight des Festivals”… lol. Naja, wahrscheinlich wird die Vorstellung (zumindest im mickrigen Harmonie in Frankfurt) vollends AUSVERKAUFT sein, und alle werden denken “So, der Typ hat doch eh übertrieben, wird bestimmt supi!”. Wenn es Rosebud hilft, immer wieder gerne :smiley:


#136

Wer ist denn das Gros der Leute, alle Leute oder alle Genre/FFF/Festival Fans?

Ich finde auch ganz viele 12er Filme super und die können gar keine expliziten Gewaltszenen haben. Außerdem versuche ich dilettantische und amateurhafte Filme zu vermeiden.


#137

Sagt mal, ist Fredi nicht mehr dabei? Im Impressum auf der Website ist sie nicht mehr aufgeführt…


#138

Vielleicht nur noch Teilzeit oder freiberuflich?


#139

Schon länger hier und hier unterwegs.


#140

So, habe mir gerade meine Dauerkarte für GET SHORTY bestellt. So heißt doch jetzt das FFF in Stuttgart und Nürnberg, oder?


#141

Der war jetzt aber böse. Warum kommst Du nicht nach Frankfurt ? Habe gehört da gibt es jetzt so ein urgemütliches, wahnsinnig bequemes Kartönchen… äh, Kino. Die “Shorties” waren im letzten Jahr so katastrophal das ich dieses Jahr erstmals keine Karte mehr kaufen werde für dieses Sammelsurium an talentfreien Kurzfilmen.


#142

Danke für die Einladung. Auch wenn ich es schade finde, nicht selbst bestimmen zu können, welche Filme ich auf dem FFF sehen will, gefällt mir mittlerweile die Vorstellung eines zeitlich reduzierten Festivals immer besser. Ich gehe mal davon aus, dass die Highlights auch auf den “Shortys” laufen werden und den Rest kann man ja heutzutage inzwischen problemlos über andere Kanäle nachholen.