FFF 2022 - Fantasy Filmfest

Das mit dem möglichen Wechsel zu den parallel laufenden Filmen, sollte auch nur ein Hinweis darauf sein, wieviel weniger Rosebud inzwischen investiert. Denn zwar konnte man nicht 2 Filme gleichzeitig anschauen, man hatte aber die Wahl. Damals hat Rosebud 74 Filme für das FFF geliehen und die Leihgebühr pro Film ist unabhängig davon welchen Film man sich angeschaut hat, man hatte die Auswahl aus 74 Filmen, jetzt sind es noch ca.33 Filme. Z.Bsp. wenn man asiatische Filme aus Prinzip nicht anschaut, konnte man früher in die parallel Vorstellung, jetzt heißt es im Kino schlafen oder in Stuttgart sich die Beine vertreten, wenn man aber nicht gut zu Fuß ist auch keine Lösung. Das heißt wenn es aktuell vom Timetable blöd läuft, hat man den ersten und den letzten Film, weil die 2 mittleren Filme nicht interessant sind und dann den letzten, so muß man sich den ganzen Tag in Stuttgart die Zeit um die Ohren hauen, bis zur letzten Vorstellung, das ist für Leute die nicht so gut drauf sind Suboptimal!!

Also 1. kann ich garantieren das in den letzten 10 Jahren das „normale“ Kino Ticket nicht doppelt so teuer geworden ist. Tatsächlich war 2010 der Kinoticketpreis bei ca.7€ heute bei 8€ das sind etwa 14%.
2. Regulär bezahle ich mit meiner kostenlosen CinePlusCard 7€ pro Film, das ist nicht soweit von den 6,40€ entfernt wie man denkt und auf die 6,40€ kommt man auch nur dann, wenn man jeden Film anschaut!

Na ja nichtsdestotrotz stimmt deine Logik nicht, denn zum Schluss kannst du nur aus der Position vom Empfänger/Käufer rechnen. Wir stecken ja nicht in den Kalkulationen, kann mir auch gut vorstellen dass die Kinokosten und die Lizenzkosten enorm gestiegen sind und die Verfügbarkeit der Kinos auch. Es laufen immer mehr Filme im Kino und der Umsatz von Home Entertainment ist weniger geworden und die Digitalisierung. Früher hatten die eine 35 die überall gelaufen ist- jetzt müssen sie alles selber erstellen hat mir mal der eine Typ vom Team erzählt.

Ich finde die Karte lohnt sich, klar in der relation war sie früher wie geschenkt aber die fetten Jahre sind vorbei :frowning:

Und ich bin froh dass es sowas wie FFF noch gibt da zahlt man sonst immer mehr im Kino eh oder braucht million verschiedene Abos für Streaminganbieter und hockt zu Hause - nicht mein Ding.

Dauerkarte für September schon bestellt BTW

2 „Gefällt mir“

Na ja… vielleicht am Kinotag oder in einem Kiezkino.

Berlinale kostet inzwischen 10 und 24 Euro…

Sorry, aber 7€ zahlst du auch mit deiner CPC-Karte nicht in der regulären Vorstellung.

Du darfst natürlich nicht den Kinotag als Grundlage nehmen.

Aber nur so zur Relation: The Black Phone kostet regulär aktuell 10,50€ im EM4 (!!!)am Wochenende. Das bedeutet, dass du mit der CPC 9,50€ zahlst.

Alles andere ist nur geraten, denn wir kennen weder die Preise für den Saal, noch für die Lizenzen, aber jedem hier müsste klar sein, dass diese auch nicht günstiger werden

Für dieses Thema gibt es übrigens den schönen Thread “Früher war alles (auch beim FFF) besser”… ? :wink:.

Ihr solltet alle nach Busan gehen. Dort kostet ein Kinoticket nur 6000 Won (aktuell 4,40 Euro, normal eher 4,80 Euro). Jedenfalls war es 2017 so. Das Filmfestival zu besuchen, ist jedenfalls deutlich günstiger, als der gemeine Kinobesuch.

Dafür kostet der Flug dahin jetzt das Doppelte?

Kinners, also wirklich…nach Busan gehen wir nicht, und fliegen schon mal gar nicht…da nehmen doch gerade wir FFF-Fans aber Alle schön brav den Zug, oder wie, oder was? :zombie: :wink: SCNR

2 „Gefällt mir“

Das Doppelte im Vergleich zu was? Zu den Flugpreisen vor Corona? So stark sind die jetzt auch nicht gestiegen. Und schon bevor Corona kam sind die Preise langsam aber stetig gestiegen. Bzw., der Preis für den niedrigsten Tarif blieb bei den meisten Airlines ziemlich stabil, aber dafür wurden die Konditionen verschlechtert. Bspw. kann man bei der Lufthansa im niedrigsten Tarif kein Gepäck mehr aufgeben. Und dann im nächsten Tarif wurde die erlaubte Koffergröße verringert und so kram eben. Aber solche Qualitätsverluste gibt es bei asiatischen Airlines nicht in dem Ausmaß. Deshalb sind das ja alles 5-Sterne-Airlines. Leider, für die Strecken Deutschland-Korea gehe ich von steigenden Preisen aus. Korean Air wird ja Asiana übernehmen. Und Korean Air ist schon seit Jahren mega teuer und werden dann für Koreaflüge monopolistischer. Weiß nicht, wann ich für Korean Air das letzte Mal für die Strecke Frankfurt-Seoul einen Flug für unter 1000 Euro gesehen habe (natürlich hin und zurück).

Aber falls du meinst, das Doppelte einer Dauerkarte, dann guckst du aber nach ganz schon günstigen Flugrouten. Wenn die für etwa 400 Euro oder nur knapp mehr nach Korea fliegen willst, dann musst du LOT nehmen mit Umstieg in Warschau, oder Air France-KLM mit Umstieg in Paris oder Amsterdam oder Finnair mit Umstieg in Helsinki. Aber gerade bei Finnair musst du dann lange die Preise beobachten und Glück haben. Meisten kosten die Flüge bei denen etwa 600 Euro, aktuell natürlich mehr, aber dann hauen die auf einmal was raus für 450 Euro, wo du aber schnell buchen musst. Leider ist Helsinki aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr so attraktiv. Dabei hat sich Finnair so auf die Asienstrecken fokussiert. Jetzt können die nicht mehr schön über Russland fliegen, sondern müssen erstmal nach Süden. Die leiden gerade richtig. Jedenfalls, die ganzen Airlines fliegen mit unattraktiv Flugzeugen, meines Erachtens. Gerade innereuropäisch. Ich habe Flugangst und fliege deshalb nur mit A380, A350, B747 und B787. Eigentlich sind A380 und B747 am besten, aber die wurden ja aufgegeben. Dann musste ich die nächstbesten Flagship-Flugzeuge auch noch in Betracht ziehen. Korean Air fliegt während Corona auch nur noch mit einer B777 zwischen Frankfurt und Seoul. Da scheidet Korean Air nicht nur preislich gleich aus. Finnair fliegt gewöhnlich mit dem A350 zwischen Helsinki und Seoul. Aber Air France und Lot sieht es schlecht aus. Jedenfalls, lieber ein paar Euro mehr und dafür Direktflug. Asiana fliegt zum Glück zwischen Frankfurt und Seoul nur mit dem A350 und bald wieder mit dem A380.

Kann man das nicht wirklich in den Thread für die in der Vergangenheit Stehengebliebenen Thread verlagern, den Mr Kees verlinkt hatte? Das ist hier doch wirklich komplett falsch platziert und denke interessiert nur eine Randgruppe… Was jemandem zu teuer ist, muss dieser ja nicht machen und Punkt Schluss BTT…

Ich würde hier gerne mal über die gestiegen Butterpreise diskutieren;

:joy::joy::joy:

Hoffe, man gibt bald das Kino für München bekannt.

Grad entdeckt: es gibt ein Bestellformular für die Dauerkarte auf der FFF website.

1 „Gefällt mir“

City Kinos -steht jetzt auf der Homepage

Das find ich sehr schön. Schöne Säle, hübscher Innenhof :blush:

Nicht schlecht, die city Kinos.

Neue Filme wurden bekannt gegeben.

Gibt wieder eine neue Ankündigung. Kommt scheinbar jetzt jeden Freitag:

1 „Gefällt mir“

Für Stuttgart gibt es jetzt eine Dauerkarte weniger :wink:.

1 „Gefällt mir“