Genre-Kurzfilme im Netz

Inspiriert von @Zwerg-im-Bikini s FFF-Kurzfilmthread eröffne ich hier mal das Feld für Genre-Kurzfilme, die nicht auf dem FFF gelaufen sind. Wer also einen empfehlenswerten Tipp/Link hat, einfach hier posten, gerne auch kommentarlos.

Ich mache mal den Anfang mit einem netten Drogencocktail aus Tentakelmonstern und Ekelsplatter. Viel Spaß.

1 Like

Ich verweise gerne auf meine Sammlung, wird ab November auch noch erweitert. Nicht alles sind Filme, manchmal auch nur Trailer:
http://dvdscot.wixsite.com/obscura/kurzefilme

Ich kann sie auch gerne direkt hier verlinken. Alle sind bei mir gelaufen. Der Sinn dieser Sammlung war eine direkte Gegenüberstellung zu FFF Get Shorty, würde ja gerne eure Meinung zu hören.

Hier noch zwei die ich gerne zeigen würde:

Kurze Schocker: Die 15 Second Horror Film Challenges auf YouTube.

Ein paar der Low-Budget-Horror-Highlights von David Sandberg:

Wie findet ihr die Filme? Gebt ihr da als Suchwort “Horror short film/movie” ein oder sucht ihr direkt nach Regisseuren?

Meistens zunächst über Links und Empfehlungen in Social Media und Filmmagazinen. Auf YouTube wird einem dann ja auch direkt mal was im Anschluss empfohlen. Auf Vimeo sind die Staff Picks meist sehenswert. Insbesondere wenn man nicht auf Horror festgelegt ist, lässt sich da einiges entdecken.

EIn passendes Musikvideo zu Halloween:

1 Like

Sehr hübsch. Da hab ich heute auch was Passendes gesehen, sogar mit Starbesetzung und basierend auf THE STRANGERS:

Drei Mal darfst du raten auf welchem deutschen Festival der läuft. :wink:

Ich habe keine Ahnung. Heißt es vielleicht “Psycho - Das Geheimnis des Phantom-Killers”?

Too soon… :sweat_smile:

1 Like

Wow: Ein kompletter Horrorfilm in nur zwei Minuten. Noch dazu mit Alice Lowe!

Komplett würde ich das zwar nicht nennen, aber definitiv beeindruckend zügig.

Und wesentlich besser als der gerade von mir gestehe THE MIDNIGHT MAN, mit einem sehr ähnlichen Thema :slight_smile:

Kurzfilme vom 4. Obscura Filmfest Berlin:

The Man who beat the Man

Last Breath

Episode #27

Goodnight Gracie

Sleazy Pete

Sissy Spacek und David Strathairn bauen ein…Portal. Regie von Rian Johnson. Ein Musikvideo von LCD Soundsystem.

Sinnlos gewalttätiges Musikvideo für Freunde von Gaspar Noé und Clubmusik.

Ich bin bekennender Freund von Gaspar Noe und Clubmusik, aber ich konnte diesem Video leider überhaupt NICHTS abgewinnen!? Was mag wohl die Intension dieses Videos gewesen sein???
Überbrückung zum nächsten Langfilm, ein billiger Einwurf zwischenrein, hallo ich lebe noch, oder gibt es einen Background für dieses Musikvideo?
Ich finde es ohne weiterem Kontext einfach geschmck- und sinnlos, genauso wie Du!?