Harmonie - Keine Lust mehr


#122

Als Beleg dafür das offensichtlich NICHT 7 Jahre lang im Metropolis rote Zahlen geschrieben worden sind (macht keine Firma mit sowas). Aber offensichtlich erreicht man durch den Umzug und eine sicherlich wesentlich günstigere Anmietung der Harmonie einen höheren Profit. Das kann man Rosebud als Unternehmen natürlich nicht vorwerfen, sowas zu machen. Ich bin mir aber relativ sicher das es der einzige Grund ist.


#123

Lieber Dominik, ich denke wirklich Du WILLST mich nicht verstehen. Ich habe doch bereits lang und breit erklärt warum ich Kinos wie die Harmonie generell ablehne und sie nicht mehr gerne besuche. Natürlich habe ich in der Harmonie (so wie wahrscheinlich in jedem anderen Kino Frankfurts auch) bereits einzelne Filme gesehen. Ich kann aber nicht sagen das ich es dort gut fand. Es gibt für mich auch keinen Film mehr den ich so UNBEDINGT sofort sehen will, das ich bereit bin ihn in jedem Kino anzusehen. Diese Zeiten sind lange vorbei.

Nochmal : Ich kann es GRUNDSÄTZLICH nicht leiden in einem Kino ohne stark erhöhte Bestuhlung zu sitzen, in dem man NACH OBEN GUCKEN muss ! Ich kann es nicht mal leiden, wenn sich Menschen Fernsehgeräte an die Wand hängen. Meiner steht ca. 40 cm über dem Boden und ich schaue von meinem Fernsehsessel gerade bzw. leicht nach unten. Weil ich das mag.

Du warst es doch, der neulich zugab ,das in der Harmonie das FFF jenseit von “Leichtverdaulich” stattfindet. So sehe ich das auch. Du bist einfach zu extrem. Du siehst Dir ALLE Filme an und beklagst Dich nicht. Wahrscheinlich hast Du einfach die bessere körperliche Kondition von uns beiden. Auf jeden Fall bekommst Du den ersten Preis für Deine Hartnäckigkeit.

So. Ich bin gerade dabei meinen BERLIN Trip zu organisieren. Ein alter FFF Kumpel hat mir sogar angeboten bei ihm während der Zeit wohnen zu können, und ich freue mich auf ein RIESENGROSSES GEILES KINO. Und tschüss.


#124

Falls Du im Sommer nicht nur eine Handvoll Filme in Berlin gucken willst, kann ich Dir nur dringend eine Dauerkarte ans Herz legen, selbst wenn es sich wirtschaftlich nicht unbedingt lohnen sollte. Die Einlaßsituation ist dann dank der separaten Kontrolle deutlich entspannter.


#125

Ich glaube auch nicht, dass das jemand behaupten wollte? Ich jedenfalls nicht.


#126

Du fragtest als welchen Beleg für oder gegen was ich das sehe, und ich habe geantwortet. Und wenn es 7 Jahre wirtschaftlich “vertretbar” war (und nicht desaströs!), ja dann bestand auch kein Grund das Festival zu “killen”. Man hätte sehr wohl im Metropolis bleiben können.

Aber das Geschwafel (wie weiter oben im thread) bzgl. “Der Kunde ist König” und Rosebud müsse/würde sich “am Kunden orientieren” ist hiermit hinfällig. Es geht nur um die Kohle, nicht um die Bedürfnisse des Kunden.


#127

Ich habe seinen Text sogar 2 x gelesen! Ich ging nicht drauf ein weil ich diese 2K / 4K Bildqualität, Tonqualität blabla Diskussion vollkommen uninteressant finde. Eine schlechte Bild/Ton Qualität habe ich dem Harmonie hier ja nie vorgeworfen (auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, was im Metropolis beim Ton schlecht gewesen sein soll). Auch der Sitzabstand, der gut sein soll, interessiert mich nicht, solange andere Faktoren nicht mit meinem persönlichen Wohlbehagen kompatibel sind.


#128

Langsam verliere ich wirklich die Übersicht, worauf du gerade hinauswillst. Klar war es im Metropolis wirtschaftlich vertretbar (nehme ich jedenfalls mal an). Man ist m.M. aus mehreren Gründen gewechselt. Finanzielle Aspekte (zu teuer; „atmosphärische“ (im Hinblick auf die Stimmung zwischen Kino und Veranstalter); sonstige, die ich nicht kenne.
Das mit dem „Killen“ des Festivals bezog sich doch auf eine ganz andere Frage. Nämlich auf die, was man denn als Veranstalter 2010 deiner Meinung nach hätte machen sollen. Wenn es keine Kinoalternative gab. Entweder im Metropolis bleiben, oder das Festival killen. Man ist im Metropolis geblieben. So. Und was beweist das jetzt für dich? Ich verstehe nicht, worauf du hinauswillst.

„Geschwafel“ ist natürlich eine wunderbare Bezeichnung für Aussagen, die einem nicht in den Kram passen. Aber davon abgesehen - es ist doch ganz ganz simpel. Wenn es „nur um Kohle geht“, dann muss es dir als Unternehmen ja gerade um die Bedürfnisse des Kunden gehen. Andernfalls kommt der nämlich mittelfristig nicht mehr. Und deshalb ist Kundenzufriedenheit die oberste Maxime jedes einzelnen Unternehmens, das erfolgreich am Markt bestehen will. Macht Sinn, oder…? Nichts anderes sollte das „Geschwafel“ aussagen. Aber war wohl zu schwer zu verstehen, sorry.


#129

:shushing_face:

Mal kurz etwas anderes, was ich gerade gelesen habe, und was die Frankfurter Kinosituation betrifft. Die Nachtslots, die hier im Thread ja auch schon angesprochen wurden, könnten bald unproblematischer werden - zumindest an den Wochenenden:

Neben dem Nachtverkehr für viele S-Bahnen ab August soll er ab Dezember auch für U-Bahnen und Busse gelten. Wie gesagt, das gilt erst einmal nur für Wochenenenden - aber das ist ja schon mal was, gerade in Hinblick auf die nächsten Nights.


#130

Und Kundenzufriedenheit erreiche ich damit, die Besucher in die Harmonie zu pferchen ?
Super. Betriebswirtschaftlich geschult wie ich bin, brauchst Du mir nicht zu unterstellen, zu blöde zu sein einfachste Zusammenhänge zu verstehen. Aber Deine Art der Argumentation und Dialogführung missfällt mir immer mehr, sowas brauch ich nicht.

Ich glaube ich habe keine Lust mehr hier weiter zu diskutieren. Wenn das Deine Intention war mit Deiner Wortverdreherei hast Du es geschafft.

Viel Vergnügen weiterhin und viel Spaß in der “Harmonie”, wird bestimmt ganz toll.


#131

Krass, es ging hier nur um ein Kino und nicht um wirklich wichtige Dinge wie Politik und Menschenrechte. Wie kann das nur so ausufern.

Wenn die meisten Kunden mit dem Harmonie zufrieden sind, dann haben sie alles richtig gemacht. Das kann man doch sicher herausfinden.

Ich habe auch noch ein Gästezimmer mit freiem Bett für FFF Besucher.


#132

Wenn der doch sehr negative Begriff “pferchen” für andere Kunden eben nicht zutrifft, dann ja. Ich kann die Kritikpunkte wegen der hohen Leinwand und der Sichtbehinderung in der ersten Reihe im Oberrang ja nachvollziehen, aber was Klimaanlage, Bestuhlung etc. angeht, muss man die Renovierung abwarten und andere genannte Punkte pro Harmonie finde ich sehr nachvollziehbar. Du solltest vielleicht einfach mal akzeptieren, dass es diese Punkte gibt, dass andere Fans/Kunden/Besucher diese eventuell höher gewichten als die Negativpunkte und dass es dementsprechend nicht völlig eindeutig ein mieses FFF-Kino ist, wie du immer wieder erläuterst. Niemand will dir deine Perspektive absprechen, aber akzeptier bitte auch, dass andere eine abweichende haben und diese genauso ihre Berechtigung hat wie deine.


#133

Ganz genau das versuche ich auch zu sagen.

Und weißt du, was mir missfällt? Persönlich diffamierende Mails an andere Teilnehmer dieser Unterhaltung zu verschicken, nur weil du in einer öffentlichen Diskussion offensichtlich nicht bestehen kannst. Das ist armselig und ein Niveau, das ich von dir ernsthaft nicht erwartet hätte.


#134

@Alexander Bitte unterlasse es andere Forenteilnehmer zu verunglimpfen und sei es „nur“ in einer persönlichen Nachricht an einen anderen Forenteilnehmer.

Jede weitere persönliche Auseinandersetzung in diesem Thema wird gelöscht!


#135

4 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Fragen zur Moderation


#136

Ein Beitrag wurde in ein neues Thema verschoben: Fragen zur Moderation


#137

Dieser Thread ist zwar mittlerweile “banned” und sollte keine persönlichen Auseinandersetzungen mehr hervorrufen, denn wir wollen alle kein weiteres böses Blut.
Was gesagt wurde, wurde gesagt und jeder weiß es jetzt, aber der Thread existiert zum Glück noch in aufgeteilter Form (Danke an die Moderatoren).

Deshalb schreibe ich hier jetzt auch wieder, denn ich fühle mich weiterhin als einer der “Harmonie- Keine Lust mehr” Betroffenen.
Meine Aussagen sind allerdings gemäßigt, nicht persönlich angreifend und nur allgemeiner Natur.
Beruflich bedingt sehe ich regelmäßig sehr viele Filme, die dann auch auf dem FFF gezeigt werden.
Ich kann also vorab schon eine wesentlich engere Auswahl der für mich interessanten Filme treffen!
Der Aussatz wandert von vorneherein schon in Ablage 7.
Die wenig verbliebenen Highlights möchte ich dann aber doch in einer möglichst für mich “optimalen” Umgebung sehen, weshalb ich dieses Jahr dazu neige, das FFF in der Harmonie zu meiden und eher auf andere Städte ausweiche, was ich übrigens nicht zum ersten mal mache!
Das lokale Festival Feeling mit all seinen Vorzügen ist mir im Laufe der Jahre deshalb auch nicht mehr ganz so wichtig.
Ich will die für mich wenigen verbliebenen Filme in audiovisueller Perfektion und in gemütlicher Athmospähre einfach nur genießen!
Das Cinecitta in Nürnberg sollte mir dazu selbst bei eingeschränkter Titelauswahl hoffentlich eine gute Plattform bieten!? Ich warte hier noch immer auf ein Feedback von den Nürnbergern, in welchem Saal des Cinecitta das FFF statfinden wird!? Ggfls hol ich mir dann noch eine billige Dauerkarte für Nbg, und quartiere mich dort für die paar Tage ein!

Vielleicht gibt es nach diesem Jahr aber nur noch wirklich diese eine FFM Institution, nämlich das HARMONIE.
Ich würde es mir wünschen.


#138

Anscheinend ist die Renovierung jetzt abgeschlossen, kann schon jemand berichten?

Ein Artikel von Ende Juli:

Und hier sieht man, wie der kleine Saal nach der Renovierung aussieht:


#139

Meine Entscheidung ist gefallen.

Ich werde mir dieses Jahr bewußt die abgespeckte FFF18 Variante in Nürnberg im Cinecitta gönnen!
Zum einen kehre ich mal wieder zurück in meine Heimat und habe dort auch eine komfortable private Bleibe.
Zum anderen brauch ich nur 4 Tage Urlaub und die Beschneidung der Filmauswahl trifft mich aktuell auch nicht zu hart. Was ich sehen will, werde ich auch in Nürnberg sehen können.
Aber last but not least sind die bullet points des “Cine” einfach unschlagbar.
317 Sitzplätze.
Dual 2k Projektion auf 84m2 Leinwand.
7.1 Dolby Atmos!
Der Kino Saal 4 im Obergeschoss ist vom Multiplex Trubel darunter losgelöst.
Online Reservierung von Platzkarten sorgt für maximale Freiheit bei der Sitzplatzauswahl und Entspannung beim Einlass.
Die Sitzplätze sollen einigermaßen bequem sein. Deluxe Liegesitze brauche ich nicht zwingend.:wink:
Und zwischen den Vorstellungen werde ich die freie kulinarische Auswahl der Inhouse Gastronomie genießen.
Holzofenpizza in der Trattoria.
Asiatische Küche im Indochine.
Spanische Tapas.
Burger vom Lavagrill im American Diner.
Bars & Cafes.

Das alles lässt in Summe mein Kinoherz extrem hoch schlagen und genau das stelle ich mir eigentlich auch von einem all around Filmfestival Surrounding vor!
Nürnberg ich komme!
Und nebenbei trage ich vielleicht sogar noch dazu bei, dass das FFF in Nürnberg erhalten bleibt.

Sorry Harmonie, aber hier kannst du leider wirklich in keinem der Punkte mithalten.

P.S.: Vielen Dank Ralf, Hanno und MrRossi für Euer erfahrenes Feedback zum Lokalkolorit des FFF in N.


#140

Diese Entscheidung läßt sich absolut nachvollziehen. Und das kulinarische Angebot ist ja wohl der Hammer… allerdings zeigt Nürnberg immerhin 25% (!) der Filme, die mich interessieren NICHT! - und das bei bislang nur 12 Filmen. Deswegen kommen wegen der Streckung auf 10 Tage ja auch Berlin und Köln, wie ursprünglich geplant, auf keinen Fall in Frage. Also vielleicht auch Nürnberg… ? Man wird sehen.


#141

Die Renovierung betrifft ja erst mal nur den kleinen Saal und das Foyer. Das FFF wird wohl komplett nur im großen Saal oben laufen (glaube ich jedenfalls), und der wird erst 2019/2020 umgebaut.

Das neue Foyer habe ich noch nicht erlebt, aber den renovierten kleinen Saal. Und der hat extrem dazugewonnen! Die Leinwand ist zwar logischerweise nicht größer geworden, aber die Sitze sind komplett neu und ultra-bequem. Zudem wurde eine Steigung eingebaut, d.h. man kann jetzt nicht mehr das Problem erleben, dass man einen zu großen Sitzriesen vor sich hat.

Was das kulinarische Angebot angeht, macht übrigens Nürnberg keinen Stich gegen Frankfurt :wink: Hatten wir das nicht schon in diesem Thread? Jedenfalls liefert die Harmonie allen DK-Käufern Essen bis an den Sitz, aus einer Auswahl von ungefähr 10 verschiedenen Restaurants :yum: