I saw the devil

Hallo Ihr,

ich habe bei den Nights den “I saw the devil” gesehen" und war doch sehr angetan. Daraufhin habe ich etwas im Internet gestöbert und bin auf eine Zensurgeschichte des Filmes gestoßen.

Ich habe gelesen, dass der Film in Korea (um-)geschnitten werden musste, damit dieser überhaupt aufgeführt werden durfte. In Deutschland kommt natürlich eine geschnittene 18er und eine uncut SPIO raus. Wobei ich nicht weiß, ob sich “uncut” auf die koreanische geschnittene oder den “Director´s Cut” bezieht.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, gibt es Informationen oder weiß irgendwer, welche Fassung auf den FFFN lief? Also die in Korea geschnittene Fassung, oder die ursprünglich vom Regisseur gedachte?

Liebe Grüße

Bassprofessor

Auf den Nights lief die ursprüngliche internationale uncut Version, die erscheint auch in Deutschland auf DVD/BD mit JK Freigabe in der Black Edition.

@todi: Bitte richte ein “FFF Filme 2011” Unterforum rein, da muss dieser Thread dann rein. Danke

Erledigt! :slight_smile:

Hmmm… bin ich eigentlich sehr kaputt, wenn ich befinde, dass der Film soooo hart dann doch eigentlich auch wieder nicht ist?

Die Zensurschnitte beziehen sich ja auch “nur” auf den Verzehr von Menschenfleisch bzw. das Verfüttern von Menschenfleisch an Hunde - also eben das, was man daheim nachmachen könnte.

Die generelle Härte des Films fand ich schon extrem, aber ich denke, die Gewalt wird nur deshalb dezidiert erwähnt, weil es sich ja um einen Blockbuster aus Südkorea handelt von einem renommierten Regisseur. Wäre es eine reine Genreproduktion, würde kein Hahn danach krähen bzw. die Gewaltspitzen zur Diskussion stehen.

Verzehr von Menschenfleisch ? Aha.

Fand den Film nämlich nicht soooo hart, wie befürchtet, etwas holprig und plötzlich zu Ende.

Lag aber daran, dass wohl eine Filmrolle gefehlt hat, nämlich 40 Minuten. Tja, dafür lieben wir das FFF.

Wobei dieser Film ja eines meiner highlights werden sollte. Naja, komm ich früher ins Bett und kann noch schlafen

Nach 100 Minuten war der Film tatsächlich schon vorbei, konnte dafür noch indisch essen gehen.

Immerhin gab es anschließend für jeden eine Freikarte für später im CINEMA. Michaela, wenn du noch keine hast kannst du sie dir morgen abholen.

Mich würde interessieren was die Stuttgarter morgen (heute) zu sehen bekommen und wo die fehlenden Filmrollen abgeblieben sind.

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Dvdscot am 03.04.2011 01:23 ]

Bitte was? Es haben Filmrollen gefehlt? o_O
Hab grade vorher auf imdb auch von lauter Szenen gelesen die im Film nicht zu sehen waren und mich gewundert wie es sein kann das da so verdammt viel gefehlt hat bei der FFF Version…sehr schade, der Film war absolut Bombe!

Wie läuft das jetz mit der Freikarte? Reicht es wenn ich heute meine “ISTD” Karte von gestern mitnehme um Anspruch auf die Freikarte zu haben?

Na super. Habe meine Karte von gestern abend schon weggeworfen. :-/
Man muss jedoch sagen, der “Schnitt” mit den 40 Minuten war recht geschickt gewählt :wink:

Am 03.04.2011 01:16 , Dvdscot schrieb:

Mich würde interessieren was die Stuttgarter morgen (heute) zu sehen bekommen und wo die fehlenden Filmrollen abgeblieben sind.

Die waren laut Cinema vom letzten Kino nicht mit dem Film sonders woanders beigepackt, wurden also scheinbar gefunden.

Am 03.04.2011 03:20 , Suqx3s schrieb:

Wie läuft das jetz mit der Freikarte? Reicht es wenn ich heute meine “ISTD” Karte von gestern mitnehme um Anspruch auf die Freikarte zu haben?

Genau.

Wär ja auch schön, wenn der nochmal gezeigt würde - so außer Konkurrenz oder so.

Hat geklappt mit der Freikarte, ist ne korrekte Entschädigung.

Schade dass das so schief gelaufen ist, aber gut - das kann mal passieren.

Habe auch anstandslos eine Freikarte bekommen.

Laut Veranstalter hat 1 Filmrolle gefehlt, auf der genau 19 Minuten waren. Es war also keine Zensur (Gewaltszenen für den deutschen Markt rausgeschnitten o.ä.) sondern einfach eine Panne beim Transport der Filme.

Das CINEMA zeigt alle ihre Filme mit 25fps also quasi PAL Speedup wegen der Tonanlage, dadurch wäre Devil sowieso “kürzer” gewesen, somit war es der 5te Akt (oder 6te, weiß nicht mehr genau) von 7, hat der Vorführer vergessen.
13 Assasins übrigens doch DCP.

Ähm, täusch ich mich oder lesen sich einige der Kommentare so, als ob den Kommentatoren nicht mal wirklich aufgefallen ist, dass der Film an dieser Stelle eigentlich nicht zu Ende sein sollte?

Sorry übrigens wegen des “Menschenfleisch”-Spoilers, aber ist ja eine eher marginale Stelle im Film und da es im Thread auch ausschließlich um den Film geht, dachte ich nicht daran, eine entsprechende Spoiler-Warnung hinzuschreiben.

Nein, war auch nicht so gemeint von wegen Spoiler. Es kam halt im Film nicht vor. Zumindest nicht in dem, den ich gesehen habe :slight_smile: Und wenn wir schon bei

                                       S P O I L E R N

sind:

Wer war eigentlich der Typ im Krankenhaus ?
Und warum wurde die Familie von Kyung Chul mit reingezogen ?

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Michaela am 04.04.2011 22:15 ]

SPOILER

Der Typ im Krankenhaus? Ähhhm… genau der, der vorher gerne Menschenfleisch verzehrt hat :wink: Da hat euch dann wohl offenbar doch eine durchaus heftigere Sequenz im Film gefehlt…!

Die Familie? Weil das einfach schmerzende Rache war, würde ich sagen… schließlich hieß es an einer früheren Stelle, dass unsere Hauptfigur quasi Mitglied dieser Familie war… das sollte ihm halt noch mal zusätzlich weh tun… und hat es ja auch.

Um noch mal auf die Zensurgeschichte dieses Films zu kommen, die echt interessant ist wie länger bei keinem Werk mehr: in Korea wurde der Film an sieben Stellen geschnitten was etwa 80-90 Sekunden ausmacht. In United Kingdom - wo in den letzten Jahren sehr selten Filme zensiert werden (allerdings steigert es sich gerade wieder…) wird ebenfalls die koreanische Kino-Version betrieben. In Deutschland hingegen ist die Black Edition über Splendid mit der koreanischen Variante erhältlich, dafür gab es ein SPIO/JK: Strafrechtlich unbedenklich. Desweiteren gibt es eine FSK-geprüfte Version ab 18, in der allerdings satte 11 Minuten geschnitten wurden!

Die Black Box Edition ist 136 Min. JKSPIO - lt. IMDB ist “ISTD” 141 Min.
Kommt doch dann fast hin, oder ?

(Ich hab ja eh nur die 100 minütige Fassung gesehen :slight_smile:

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Michaela am 30.04.2011 17:00 ]

die Uncut Version ist jetzt indiziert auf Liste B - d.h. Beschlagnahmung droht…