It Comes at Night - SPOILER


#28

Hoffentlich nicht so schnell. Sind nämlich verdammt gute Filme. Und hat ja gerade erst angefangen vor 12-24 Monaten.


#29

Muss ja nicht vorbei sein, können weiterhin existieren, hauptsache der klassische Horror kommt zurück. Aber ein Trend überlagert das natürlich. Mir kommt es allerdings schon wie 5 Jahre vor. Im Grunde als Saw und Collector aufgehört haben. Immerhin kommt Jigsaw zurück.


#30

Nach Saw hatte ich das Gefühl, dass mehrere Jahre lang noch Geister / Dämonen mit Jump Scares extrem in Mode waren, seit Paranormal Activity und später mit Insidous, The Conjuring, Sinister und deren Fortsetzungen. Diese Filme hatten keine sonderlich tiefgründige Handlung oder Charakterzeichnung, sondern waren ziemlich klassische Gespenstergeschichten. Da passt dieser “Post Horror” (irgendwie ein komischer Name) als Gegenbewegung ziemlich gut, aber der Trend kommt mir auch frisch vor. Seit The Witch? Kann man da überhaupt schon von einem Trend reden, nach so kurzer Zeit?

Mir kommt gerade der Gedanke, als würden sich massentauglichere Horrorfilme und weniger zugängliche von den Trends her abwechseln: Ende der 90er die Teenie Slasher Welle mit Scream und Ich weiß was du letzten Sommer getan hast. Dann wurde es mit Torture Porn wie den Saw Fortsetzungen und Hostel, aber auch mit härteren französischen Filmen wie High Tension sehr brutal, als würde das Horror Genre sich wieder mehr von Mainstream abgrenzen wollen. Dann kamen seit Paranormal Activity vermehrt gruselige Geisterfilme, die ziemlich massentauglich waren. Und jetzt halt wieder ein individuellerer Ansatz, weg von Mainstream.


#31

Der läuft ja grad im Kino (bzw. hier heut letzter Tag). Ich hab den nicht gesehen, lese aus den vielen Reviews hier und anderorts immer eine große Frustration heraus. Die häuigsten Argumente lauten “Fragen bleiben offen”, “nichts wird erklärt”. Obwohl mich seinerzeit der Trailer in den Bann gezogen hat, zweifel ich immer mehr, ob ich ihn wirklich nachholen muss oder ob ich am Ende auch zu den Gefrusteten gehöre.


#32

Was dem Film meiner Meinung nach extrem geschadet hat, war der Trailer. Der deutete auf einen typischen Horrorfilm hin, dabei war es eher psychologisch und ruhig. Und, wie ich fand, ziemlich langweilig.


#33

Seh grad, dass der zur zeit im kino läuft. Vielleicht sogar ne Zweitsichtung wert.


#34

Deswegen schau ich keine Trailer. Die machen sogar aus Tabaluga einen Backwoods-Slasher. Damit auch der letzte BILD-Leser noch abgeholt wird.

Ich schrieb ja schon an früherer Stelle, ich finde schon den Titel total unpassend. Viel zu reißerisch für das, worum es dann letztlich geht, und eigentlich auch falsch, weil nachts überhaupt kein “It” kommt…


#35

Natürlich kommt es nachts. Der Titel passt doch, ist sogar ziemlich cool.


#36

Was kommt denn nachts?


#37

Siehe oben, Beitrag #4, letzte Frage.


#38

Hab ich gesehen, todi, reicht mir aber nicht.
“It” = Hund?
Der Hund kommt nachts, nachdem er den ganzen Tag über schon da war? Och nö.

Die Tageszeit, zu der er sich infiziert hat, spielt ja auch für das Geschehen eigentlich keine Rolle. Die Krankheit ist von Anfang an allgegenwärtig, Tag und Nacht. Er könnte ja nach der inneren Logik der Story auch tagsüber infiziert worden sein. Die Nacht ist da zwar schöne Kulisse, weil Urängste und so, aber die eigentlich schlimmen Ereignisse (Verbrennung des Großvaters, Kidnapping des anderen Familienvaters, Beschuss des Autos, Auslöschung der fremden Familie) finden ja, wenn ich mich recht erinnere, alle bei Tageslicht statt.

Es bleibt zwar ungeklärt, wer die Tür nachts geöffnet hat, aber so bedeutungsvoll, wie der Titel suggeriert, ist die Tatsache, dass es nachts geschah, nicht.
Ich glaube schon, dass da noch ein bisschen nachgelegt wurde, um ein bisschen mehr Hoffnung beim Zuschauer auf eine handfeste Home Invasion- Story zu wecken. (Was wohl auch der Grund für die Enttäuschung mancher Besucher gewesen sein dürfte)

Ich wüsste auch gerne, ob das von Anfang an der Arbeitstitel des Projekts war, oder ob der Film nicht ganz anders hätte heißen sollen. Oder ob der Film vielleicht ganz anders um den Titel herum konzipiert war, und am Ende dieser Plot herauskam.


#39

… Wobei sich bitte nicht alle, die in ihren Erwartungen enttäuscht wurden (auch ich war ja ziemlich überrascht, in welche Richtung das Ganze letztlich ging), von mir bei oben genannten Zeitungslesern eingeordnet wähnen mögen. Das war nur die sehr überspitzte Wiedergabe der möglichen Gedanken der zuständigen Marketingabteilung.:slightly_smiling_face:


#40

Die Träume und viel Unerklärbares spielt sich ja nachts ab und ich würde sagen, das Misstrauen kommt bei Nacht.


#41

Nujoh. Das wäre dann aber schon ein wenig arg allgemein gehalten.
Wenn ich “it” lese, erwarte ich schon was ganz Grauenvolles, Todbringendes.


#42

Du guckst zu viele Stephen-King-Verfilmungen. :smiley:


#43

Ich guck allgemein gerne Horrorfilme. Deswegen bin ich ja hier.:slightly_smiling_face:


#44

Mir gings aber auch so, dass ich da eine handfeste Bedrohung erwartet hab.


#45

Kann mir jemand sagen ob ich den Film noch im Kino mit den 2 -vor kurzem-gewonnenen Freikarten noch ankucken kann oder sind die Wertlos ???:thinking:


#46

Am besten beim Kino nachfragen


#47

bei filmstarts.de konnte ich erfahren, WO der Film noch läuft … von mir aus gesehen in Waiblingen bei Stuttgart …:crazy_face: