Rollende Kugeln und Murmeln im Film


#1

Okay…Ich weiß nicht, was es ist, woran es liegt, aber jedes mal, wenn ich im Film eine Szene/Sequenz mit einer rollenden Kugel oder Murmel sehe, übt das eine ganz bestimmte Faszination auf mich aus und es erzeugt diesen Moment des Inne Haltens, der mich gebannt auf den Bildschirm schauen lässt. Am ehesten natürlich, wenn dies entsprechend geschickt bzw. unerwartet eingebunden ist.

Mein liebstes Beispiel ist eine Szene aus Monday, in der der Protagonist an der Bar sitzt und irgendwann eine Murmel den Tresen entlang rollt, der die Kamera bis zur nächsten Einstellung folgt. Dieser Vorgang ersetzt gewissermaßen die Funktion eines Schnittes, und das sehr elegant.

Ein weiteres Beispiel ist eine längere Sequenz aus dem Film Push. In diesem Fall ermöglicht der Verlauf einer Murmel der Protagonistin die Flucht. Die Murmel dient also dem Inhalt der Story.

Dann fällt mir noch Minority Report ein. Wunderschöne, nur für den Zweck gefräste und polierte Holzkugeln fallen wie in der Klassenlotterie durch ein Kunststofftunnelsystem und zeigen jeweils das nächste Opfer und den Täter an. Warum es unbedingt so geniale Holzkugeln sein müssen ist mir zwar nicht ganz klar, aber auch in dem Beispiel entsteht dieser kurze Moment des gebannten Wartens auf die nächste Offenbarung.

Eine weitere Szene stammt aus Aeon Flux. Kugeln reagieren auf Töne und helfen bei einem Ausbruch aus einer Zelle. Sie sind Teil des Inhaltes, dienen jedoch der Dramaturgie.

Ich suche weitere Beispiele und bin für jeden Vorschlag dankbar. Natürlich kann auch ein rollender Ball ähnliche Funktionen erfüllen, aber erstens finde ich, sind rollende Bälle im Film viel zu zahlreich, vor allem fehlt ihnen jedoch der spezielle Sound von Kugeln und Murmeln und deren leicht magische Aura (in Ermangelung eines besseren Begriffs).

Ich denke mal die Faszination (im Film) liegt u.a. irgendwo darin, das ein toter Gegenstand eine eigenständige Bewegung ausführt, während Kamera und Regie dieser nur folgen können, wenn auch auf vorher festgelegtem Wege. Es ist eben anders als beispielsweise einem fließendem Bach zu folgen und…hmm, muss plötzlich an Rubber denken - den ich übrigens Scheiße fand - ich sehe gewisse Parallelen…Mist, jetzt kann ich mir nicht mehr folgen…na gut, waren nur ein paar Gedanken dazu. Wem noch etwas dazu einfällt: Nur heraus damit!


#2

Spontan musste ich dabei gerade an die Phantasm-Reihe denken. Da rollen die Kugeln allerdings nicht immer, sondern stecken vielmehr in artifiziell geschaffenen Körperöffnungen :slight_smile:

Ansonsten sind auch immer wieder Szenen die das Roulette Spiel zum Thema haben sehr interessant. Der Protagonist setzt sein gesamtes Vermögen auf die 13. Der Croupier ruft den beteiligten Spielern sein letztes “Rien ne va plus” entgegen und die Kugel dreht und dreht sich in der Schüssel. Die 12 gewinnt. Schade :grin:

Ad hoc will mir da aber nichts wirkliches Neues für Dich einfallen. Wie wäre es mit Münzen die über einen, idealerweise, Holzboden Rollen um sich dann irgendwann, um die eigene Achse drehend, geräuschvoll hinlegen?


#3

Eine Münze ist schon was anderes. Wobei, wenn das genau so ist, wie du beschrieben hast und lange genug ausgedehnt kommt es atmosphärisch Kugeln ggf. recht nah. Kannst ja dein Beispiel ruhig mal nennen, an das du gedacht hast. Aber eigentlich meine ich echt Kugeln und Murmeln.
An Roulette habe ich interessanterweise gar nicht gedacht, wahrscheinlich weil das auch wieder sehr speziell und zu sehr seinem Zweck (dem Glücksspiel) verhaftet ist.

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Frank am 10.06.2014 20:48 ]

#4

Beim Thema Münzwurf schwebte mir eigentlich nichts konkretes vor. Evtl. vielleicht Anton Cirgurh in “No Country For Old Men” oder Tommy Lee Jones als Two Face in “Batman Forever”. Der hatte auf jeden Fall nicht alle an der Murmel :grin:

Es gibt doch bestimmt irgendeinen alten Western in dem es eine solche Einstellung gibt. Vielleicht noch die Kreiselszene aus Inception die ja am Ende ziemlich ausgedehnt dargestellt wurde :wink:


#5

Ja, die Kreiselszene aus Inception hatte ich auch schon im Kopf; das zeigt mir aber leider auch: Es geht in die richtige Richtung, ist aber nicht das Gleiche, da es anders wirkt. Ist wohl besser wir bleiben bei Kugeln und Murmeln. Für Münzwurfszenen können wir ja ggf. einen eigenen Thread aufmachen :wink:


#6

Was für ein lustiges Sujet! :wink:

Auf Anhieb fällt mir der Showdown von “Suspiria” ein, der ja von rollenden Kugeln quasi eingeleitet wird.

Eine steile Treppe herunterrollende Murmeln, die einem Schulmädchen im Nachthemd fast zum Verhängnis werden, sind in “Orgie des Todes” (aka Enigma Rosso) zu bestaunen.

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Lovecraft am 10.06.2014 22:16 ]

#7

Suspiria muss ich mir dann wohl nochmal unter diesem Aspekt anschauen und Orgie des Todes kenne ich noch nicht. Das ist doch schon mal ein guter Anfang :slight_smile:


#8

Am 10.06.2014 22:12, schrieb Lovecraft:

(…)

Auf Anhieb fällt mir der Showdown von “Suspiria” ein, der ja von rollenden Kugeln quasi eingeleitet wird.


Wie konnte ich das nur vergessen :astonished:

01

02

03

Geniale Einstellung. Genialer Film :grin:


#9

In “Shining” kommt ein Spielball aus dem Nichts angerollt. Unheimlich.


#10

Wenn die rollende Kugel auch etwas größer sein darf: Klick :slight_smile:

Auch ein immer wieder gerne verwendetes Motiv sind z.B. Perlenketten die ihren, meist weiblichen, Opfern vom Hals gerissen werden wie z.B. in Batman.


#11

Passend zur WM: Bei dem quasi aus dem Nichts hüpfenden Fußball in der Szene mit Roy Scheider vor der Pariser Oper im “Marathon Man” jagt es mir regelmäßig Schauer über den Rücken!


#12

“Marathon Man” ein wirklich toller Film mit einem hervorragenden Roy Scheider und Dustin Hoffman, spielte da nicht auch Laurence Olivier mit?


#13

Ja, an diese größere Kugel hab ich auch gedacht, sofort - Indiana Jones.

Spielt Gott nicht mit den Planeten Murmeln in “The Meaning of Life” von Monty Python ?


#14

Am 11.06.2014 16:34, schrieb Buster:

Wenn die rollende Kugel auch etwas größer sein darf: Klick :slight_smile:

Cool! :laughing:


#15

Am 11.06.2014 22:34, schrieb Michaela:

(…)
Spielt Gott nicht mit den Planeten Murmeln in “The Meaning of Life” von Monty Python ?

Da muss ich doch eher an “Man in black” denken :slight_smile:

#16

Cooles Thema :slight_smile:

(Die Farbe des Geldes)


#17

Es kann gut sein, dass ich das mit einem anderen Kinderfilm verwechsle, aber hatte nicht einer von den Goonies Murmeln dabei? grübel


#18

Rollende Kugeln gibt’s jede Menge in BIG LEBOWSKI oder KINGPIN.


#19

Am 12.06.2014 09:14, schrieb Zwerg-im-Bikini:

Es kann gut sein, dass ich das mit einem anderen Kinderfilm verwechsle, aber hatte nicht einer von den Goonies Murmeln dabei? grübel

Glaub schon, bin mir aber auch nicht sicher…

Goonies Kugelszene xD


#20

Na und zur Zeit rollt ja eine ganz wichtige Kugel - die Fußballkugel !!!