Serien für eine einsame Insel


#1

Da unsere Inseln schon mit tollen Filmen versorgt sind (und meine Watchlist schön gewachsen ist durch den anderen Thread), brauchen wir noch unsere liebsten Serien.

Serien, an die wir uns auch in 50 Jahren noch erinnern werden. Serien, die vielleicht das ein oder andere Leben verändert, gerettet, verschönert haben. Serien, die einfach saustark sind. Serien, eagl wie lang sie sind, die man sich immer wieder angucken könnte.

    1. Hannibal
    1. Shameless (US)
    1. Black Mirror
    1. Six Feet Under
    1. Friends
    1. Suits
    1. BoJack Horseman
    1. Stranger Things
    1. Riget / Geister
    1. Elfenlied
    1. Dragonball Z
    1. Battlestar Galactica (2004)
    1. Lost
    1. Dr. House
    1. O.C. California
    1. Cowboy Bebop
    1. Buffy the Vampire Slayer
    1. Sopranos
    1. Twin Peaks
    1. Batman (1992)
    1. Breaking Bad
    1. Star Trek
    1. Rick & Morty
    1. Game of Thrones
    1. Twilight Zone (1959)

Her mit euren Listen und Empfehlungen… man hat heutzutage ja einfach viel zu viel Zeit für zu wenige gute Serie :wink: Ironie aus


#2

Okay, das ist relativ einfach :slightly_smiling_face:
Elfenlied ist sehr gut aber wenn ich wählen müsste nehme ich statt dessen Ergo Proxy mit, die ich leider bis heute nicht ganz zu Ende sehen konnte.

(Elfenlied)
Ergo Proxy
Lost
Star Trek TNG
Battlestar Gallactica
Smallville
Entourage, für so ziemlich das Gegenteil eines einsame Insel Lebens
Twin Peaks
(Stargate Atlantis)

Das sind die wichtigen, evtl. würde ich noch Stargate Atlantis und Big Bang Theory oder eine andere Comedy mit drauflegen.


#3

Meine Insel Top10:

  1. Lost (mein absoluter Spitzenplatz, und thematisch passt es auch zur Situation)
  2. Mystery Science Theater 3000 (mag geschummelt sein, aber überlegt mal wie lange man daran auf der Insel Spaß hätte!)
  3. South Park (eher die früheren Staffeln, aber alleine aus Nostalgiegründen muss sie mit)
  4. Sherlock (auch wenn’s zuletzt etwas schwächer wurde)
  5. Game of Thrones (wie ein sehr guter, langer Fantasyfilm)
  6. Black Mirror
  7. The Outer Limits
  8. Twilight Zone (kenne nur eine Staffel, aber mag die Abwechslung in Anthology Serien)
  9. The X Files (auch wenn’s zuletzt etwas schwächer wurde und man der Serie ihr Alter anmerkt)
  10. Stranger Things (mag die Serie, aber der Rewatch Wert ist für mich eher gering)

#4

Haha! Geniale Idee. Unter der gleichen Voraussetzung könnte man dann Dr. Who nominieren. Habe ich noch nie gesehen, weil es so unendlich viele Folgen gibt, aber für die einsame Insel wäre das vielleicht genau richtig.

Ansonsten sind meine Favoriten Mad Men und Twin Peaks.


#5

Welche Serien würde ich gerne schaun :thinking:

Also viele neue Serien gefallen mir nicht. Grade die US Sitcoms sind mir dann doch oft zu blöd. :sunglasses:

Welche Serien kommen mit ? Wahrscheinlich folgende:

The Walking Dead
Buffy
Angel
Vampire Diaries
evtl. True Blood
Nick Knight
Supernatural
American Horror Story

Twilight Zone
Tales from the Crypt
Dark
Lost
Twin Peaks

Straßen von San Francisco
Sherlock
evtl. Miami Vice
evtl. Fargo

Tokyo Ghoul
Black Butler
Death Note (da dann auch die Realverfilmungen - aber nicht die Neue und schon gar nicht das US-Remake)
Dance with the Devils
Hellsing

Und zur Auflockerung
Desperate Housewives
Jeannie
evtl. Dallas (Nostalgie)
Big Bang Theory

Die Löwengrube


#6

Was mir wirklich nachhaltig in Erinnerung geblieben ist:

Penny Dreadful

SPOILERWARNUNG

Die Serie ist mit vielen Querverweisen auf die klassische Horrorliteratur gespickt,die liebevoll und bis ins kleinste Detail dargestellt werden. Eine Serie, die mich gepackt hat mit einem tränenreichen Ende.
Normalerweise bin ich Fan von Breaking Bad, Narcos, The Excorcist, AHSs, Death Valley etc. und stehe so gar nicht auf Filme, die im viktorianischen Zeitalter spielen, aber PD hat mich mitgerissen, da jeder einzelne Darsteller sich die Seele aus dem Leib spielt. Die Handlungsstränge laufen mal parallel dann wieder zusammen und sind jederzeit nachvollziehbar, selbst wenn (z.B.) ein Dorian Grey mit Frankensteins Braut eine Liaison eingeht, ist dies völlig glaubwürdig in die Story eingebunden. So spielen hier alle Bösewichte dieser Epoche eine Rolle und das Drehbuch schafft wirklich jede Hürde, einer noch so absurden Zusammenkunft.


#7

Tokyo Ghoul…

Basierend auf den Mangas nehme ich an? Hast du die Serie gelesen? Ich kenne beides noch nicht, mich würde aber interessieren ob sich die Film Serie eng an den Büchern orientiert.


#8

Hier meine “Top” Serien - Liste

Akte-X
Millennium
Twin Peaks
Twilight Zone (the original b/w series)
The Outer Limits
Star Trek (the original series 1966-1969)
Star Trek "Discovery"
Battlestar Galactica (die neue Serie)
Peanuts
Paulchen Panther (the orig. 60er Jahre, Fritz Freling)
Lost
Dr. House
Sherlock
Hannibal
Game of Thrones
The Walking Dead
The Knick (noch nicht alle Folgen gesehen)
Dallas (bitte nicht schlagen!)

Ha! Ich bin der erste der “Millennium” nennt. Gehört noch heute zu meinen absoluten Favoriten
Lance Henriksen war genial, die Serie von Akte-X Macher Chris Carter hatte ein “cinematografisches” Feeling, war schön düster, mit sehr vielen irren Ideen und ein Fest für Mystery-Fans. Sogar die Titelmelodie war klasse.

Penny Dreadful steht auf meiner “Watchlist”.


#9

Ich meine die anime serie tokyo ghoul. Laut Aussage meiner Tochter, die auch die Mangas kennt, hält sich die Animeserie schon an die Bücher, füllt die Geschichten aber mehr aus.