Streaming Dienste

Zur Zeit haben wir ja viel Zeit zum Filme und Serien konsumieren. Welche Streaminganbieter verwendet ihr? Was sind für euch die Vor- und Nachteile der einzelnen Anbieter ? Habt ihr neue channels dazugekauft / abonniert wegen der auferlegten Ausgangsbeschränkung?

Ich habe amazon prime, netflix und sky ticket.

Die Filmauswahl finde ich bei amazon gut. Was mich nervt ist, dass Filme/Serien oft nur zum kostenpflichtigen Ausleihen oder Kaufen sind oder auf extra channels laufen, die man dazu abonnieren kann.

Habt ihr (amazon) channels dazu abonniert? Z.B Shutter, Joyn ?

Das macht netflix besser. Alles was ich auswählen kann, ist im Preis inbegriffen. Netflix punktet bei mir in Sachen Serien.

Sky habe ich nur wegen The Walking Dead. Allerdings hatte ich hier auch True Detective geschaut.

Hab jetzt auch expat.tv. Mal sehen, was es da so gibt. Allerdings ist dort das Navigieren etwas mühsam.

1 Like

Habe Netflix und amazon und buche zeitweise dazu, wenn gute Serien nur woanders zu haben sind. Gerade habe ich starz wegen KILLING EVE (seehr empfehlenswert) und demnächst werde ich mir für WATCHMEN und WESTWORLD mal wieder ein Sky Ticket holen. Und sogar Disney+ für THE MANDALORIAN. Aber unabhängig von Corona, wir schauen nicht unbedingt mehr als sonst :wink:.

Was Quslität und Unterschiede angeht: Netflix ist für mich Spitzenreiter aufgrund des Serienangebots und der Originalsprache, darüber hinaus taucht hier immer mal wieder unverhofft vielversprechende Genrekost auf, über die zuvor nur im Festivalumfeld zu lesen war, wie z. B. jüngst THE PLATFORM. Darüber hinaus ist die Usability von Netflix auf absolut jedem Enderät unerreicht, während man bei amazon jedes Mal kotzen könnte, wenn man während des Films die Sprache ändern will (wobei hier wenigstens inzwischen bei den Playstation-Apps nachgebessert wurde).

amazon ist für mich größtenteils uninteressant, die meisten neueren Filme habe ich ohnehin bereits im Kino gesehen, für Serien wie SHAMELESS, MRS MAISEL und HOMELAND oder der gerade laufenden GALAXY QUEST Doku lohnt es sich dann doch ab und an.

Netflix (4K-Abo) - 16€
Amazon Prime - 7€
(+ Home of Horror-Channel - 5€)

Und ich nutze auch YouTube um auf dem Handy/iPad ab und zu Filme zu gucken… Da gibt’s nämlich eine Menge zu finden, selbst wenn vieles schnell wieder gelöscht wird, da es ja nicht immer legal ist bzw. da sein darf.

Und seit neuestem auch Disney+ - 6€

Eine Zeit lang hatte ich noch Shudder, aber das gibt’s ja in D jetzt nicht mehr bzw. nur noch als AP Channel.

Ist eigentlich, selbst für Vielgucker wie mich, der momentan durch das Zuhausebleiben nochmal mehr guckt als sonst, aber eigentlich zu viel. Aber ist ja immerhin unser Hobby…

Was an den einzelnen Anbietern positiv und negativ ist?

Netflix
—> recht teuer; unfassbar viele und qualitativ hochwertige Eigenproduktionen (wenn man weiß, was man suchen muss bzw. sich auskennt); viel 4K/HDR/Dolby Vision; Branchenprimus; oft „das Zeug, worüber die Welt spricht“ (wie etwa momentan „Tiger King“)

AP
—> riesige Filmauswahl; Eigenproduktionen wie The Boys oder American Gods; schwankende Bildquali zum Teil; günstig; wenig 4K und HDR/Dolby Vision; Serien nicht auf Netflixniveau

Home of Horror
—> für Horrorheads wie uns, etliche FFF-Filme, die man vl verpasst hat; oft leider nur auf deutsch; manchmal geschnittenes Zeug; Bildquali schwankend bis mau

YouTube
—> gratis; von top bis mieser Qualität alles dabei; Kommentarfunktion, meist im O-Ton; auch verbotene, obskurere und seltene Schätze manchmal zu finden

Disney+
—> extremer Nostalgiefaktor; Familienunterhaltung; Serien aus der Kindheit; recht günstig; tolle Bildquali; Eigenproduktionen wie Mandalorian

Auch wenn schon etwas älter, ist dieser Thread nicht im Grunde derselbe?

Hat hier zufällig jemand mal die Unitymedia Videothek/Mediathek getestet?

Youtube ist ja auch ein Streamingdienst. Zu Peninsula wurde eine interaktive Trailer-Reihe hochgeladen. Man kann quasi Entscheidungen treffen, ähnlich wie bei dem Black-Mirror-Film. Man wählt einfach das nächste Video. Allerdings sind die Entscheidungen wenig aussagekräftig. Wähle A1 oder A2!

Edit: Oh Moment, ich sehe gerade, die Möglichkeiten stehen auf Koreanisch im Thumbnail-Bild: A1 = Zurückgehen, A2 = nicht zurückgehen.

1 Like

Cool, auf den Film bin ich auch schon sehr gespannt! Btw, nochmals vielen Dank für deinen Hinweis auf das Far East Film Festival !!! Die ersten 7 Tage waren einfach der Hammer! :ok_hand:

Das Koreanische Kulturzentrum hat einen Streamingservice gestartet: https://k-movie.kulturkorea.org/catalog

Hoffentlich bleibt das noch nach Corona bestehen. Aktuell gibt es nur einen Film. Nach und nach wird bestimmt der ein oder andere hinzukommen.

1 Like

Ooooh, ich lese grad, dass seit Anfang Juli „American Mary“ und „Mr. Brooks“ auf Netflix verfügbar sind :innocent: :heavy_heart_exclamation:

Dann berichte uns mal zu Deinen gesehenen Filmen, bin neugierig.

Ich schreibe definitiv eine Zusammenfassung zum „Far East Film Festival“, bin heute aber noch zu platt :innocent: .

1 Like

Find ich super, thx 4 sharing! Studierst du Koreanistik? Hatte ich mir ne Zeit lang überlegt, mich dann aber für Sinologie und BWL entschieden.

Nein ich habe kein Koreanistik studiert. Sinologie und BWL klingt nach Tübingen. Oder Reutlingen vielleicht… Oder Ingolstadt ggf. auch.

Oooh, ist das wishful thinking deinerseits, dass alle Städte so weit im Süden liegen? :wink:

Dann muss BWL mit Sinologie weiter verbreitet sein als ich dachte. Aber… Moment… Dein Profil zeigt „Cinecittà“ an. Und das ist in Nürnberg, ebenfalls im Süden. :thinking:

Ooopsi, mein Profil bezieht sich darauf :sweat_smile:

Oh… Das ist ja noch weiter im Süden.

Ist nicht geografisch gemeint, eher n Ausdruck geistiga Verbundenheit, weil ich als Teenie oft Spaghetti Western und italienische Filme mit Papa geguckt hab.

P.S. Aba um deine Frage von vorher zu beantworten: B.A. Sinologie mit Nebenfach BWL in Frankfurt. Bin damit schon durch und mach momentan n Teilzeit-MBA.

Netflix hat mit The Chilling Adventures of Sabrina nun eine nette kleine Horror-Serie eingestellt. Und das nach nur zwei Staffeln (die zweite Hälfte von Staffel 2 alias Part 4 kommt wohl im Oktober). Schade.

1 Like

Oh, Welcome to Dongmakgol!!! Den hatte ich vor einigen Jahren mal gesehen, weil die Filmmusik von Joe Hisaishi ist. Hatte mir eigentlich ganz gut gefallen, abgesehen von einigen CGI-Effekten, die fehl am Platz wirkten.