Sundance Film Festival 2018


#1

Und auch das Sundance Film Festival hält in diesem Jahr wieder Einzug. Vom 18.-28. Januar in Park City, USA. Zu weit weg zum Selber Besuchen aber mit dem Programm kann man sich im Hinblick auf hiesige Veröffentlichungen (und Festivals) schon mal beschäftigen. Das Festival steht für engagierte Independent Produktionen, Überraschungs-Hits nicht ausgeschlossen.

Ich habe mir noch keinen konkreten Überblick verschafft aber wer möchte…Wir können uns ja gegenseitig durch das Programm wühlen. Am FFF relevantesten sicherlich die “Midnight”-Sektion.


#2

Mach ich mal den Anfang. Das meiste aus dem Bauch heraus oder Filme, die mich direkt angesprochen haben. Mit Sicherheit nicht vollständig. Aber für den ersten Überblick reicht’s. :relaxed:

Don’t Worry, He Won’t Get Far on Foot
Sieht nach jeder Menge Fun aus. Und Drama. Gus Van Sant. Das Line Up ist auch nicht von schlechten Eltern: Joaquin Phoenix, Jonah Hill, Jack Black, Udo Kier :smile:

Lizzie
Nach einer wahren Geschichte. Kristen Stewart, Chloë Sevigny, muss ich sehen!

American Animals
War aus irgendeinem Grund schon auf meiner Watchlist. Genaueren Plan hab ich eigentlich nicht…:smile:

I Think We’re Alone Now
Elle Fanning, Apocalypse…könnte interessant sein…

Beirut
Brad Anderson, Director of Transsiberian, The Machinist, Session 9…alles Top Filme!

Mandy
Weiß ich auch nicht viel drüber aber ein blutverschmierter Nicolas Cage, irgendwo las ich was von Kettensäge, das reicht. :grin:

Blindspotting
Buddy Comedy, hört sich gut an.

Assassination Nation
Befand sich auch schon auf meiner Liste. Sieht gut aus.

Juliet, Naked
Lustiger Titel

Piercing
Keine Ahnung :smile:

Revenge
Schon viel Gutes von gehört. Rape 'n Revenge.

Summer of '84
Auch wenn mir dieses auf der 80er Welle rumreiten allmälich etwas auf den Sack geht, kann man sich mal merken. Von den Machern von Turbo Kid.

Hereditary

Lords of Chaos
Erinnert mich ein bisschen an Metalhead.

Never Goin’ Back
Typischer Indie-Streifen. Könnte lustig sein.

Holiday
Könnte spannend sein.

The Long Dumb Road
Auch so typisch Indie. Könnte lustig sein.

Private Life
Filme mit Paul Giamatti gehen eigentlich immer.

Yayoi Kusama: A Life in Polka Dots
Kunst-Doku. Interessiert mich.

An Evening with Beverly Luff Linn
Hört sich schräg interessant an. Kein Wunder, Jim Hosking A Greasy Strangler Regisseur.


#3

Liest sich in der Tat interessant die Liste. :grinning:


#4

:star_struck: Muss ich genau abarbeiten … Liste und Blu-ray-Bestand wenn die raus kommen …