Suspiria (2018)


#1

Hat jemand schon was zum Remake gelesen ? (Ich gestehe, ich hab noch nicht mal das Original gesehen :pensive:)

Wär das was für’s FFF im Sommer ? Oder wird das so eine Pleite wie z. B. das Death Note Remake ? Was meint ihr ?

Achja, etwas verspätet: ein gutes neues Jahr 2018 !


#2

Hi. Ich habe auch erst auf Deinen Tipp hin gesucht und diese Meldung gefunden:

Tilda Swinton, Dakota Johnson und die mittlerweile fast unvermeidliche Chloe Grace Moretz sind mit von der Partie.
Aber der Regisseur will es nicht als Remake verstanden wissen.

Und; An dieser Stelle dem ganzen Forum ebenfalls ein gutes neues Jahr. :four_leaf_clover::spider::four_leaf_clover:


#3

Die Moretz bringt meine Erwartung in den Keller, die mag ich absolut nicht und wie sie den Copperfield im mislungenen Carrie Remake gegeben hat - nein Danke, ich passe wohl lieber…


#4

Ich bin zwar der Meinung, dass jemand, der SUSPIRIA nicht gesehen hat, sofort aus “diesen Foren” ausgeschlossen werden sollte :wink:, teile aber trotzdem gerne einen Link dazu. Das österreichische Radio FM4 hat drei Cinephile über die zu erwartenden Genrefilme in 2018 sprechen lassen, darunter geht es auch um das Remake:

SEBASTIAN SELIG: Kein Kinofilm hat sich tiefer in mein Herz eingegraben als Dario Argentos meisterliches Original. Luca Guadagnino wagt sich hier nun an eine ganz eigenwillige „Suspiria“-Neuinterpretation. Die von Hexen geleitete Ballettschule hat er dafür direkt an den Mauerstreifen ins Berlin der 70er verlegt. Gedreht wurde - unter anderem mit Tilda Swinton, Dakota Johnson, Chloe Grace Moretz und Mia Goth - aber tatsächlich an einem besonders magischen Ort, einem alten, gigantischen, seit einigen Jahrzehnten verlassen in den Bergen über Lugano thronenden Prachthotel. Ich war dort und sah Sets von einem Tanzsaal mit Vorhängen aus Menschenhaar, dunkle Internatsflure, aus deren Boden bleiche Arme wachsen, um nach einem zu greifen und düstere Grabkammern voller expressionistischer Netzskulpturen. Spätestens seitdem fiebere ich wohl keinem Kinofilm im kommenden Jahr gespannter entgegen als diesem.


Giallo-Tipps
Claudio Simonetti's Goblin Live in Hamburg + Kinovorführung Suspiria
#5

Der erste Teaser sieht und vor allem hört sich ganz gut an. Eindeutig kein Remake. :slight_smile:


#6

Ja, bei aller Ablehnung im Voraus (inklusive als dieses peinlich billig aussehende Bild des vagina-artigen Bauchschnitts die Runde machte!) muss ich gestehen, dass der Trailer richtig gut aussieht und auch der Soundtack im Trailer ist gelungen, vielleicht bekommt dieser Yorke ja mal was hin, das mir gefällt - ich bin plötzlich sehr gespannt auf den Film!


#7

Hexenkonvent im RAF-Deutschland! Sieht großartig aus für einen Horrorfilm (egal, wie er heißt). Ich zitiere hierzu auch mal die Meinung von Genreautor Christian Kessler auf Facebook:

“Ich sage mal etwas ganz Fieses: Ich freue mich auf diese Adaption von Dario Argentos Klassiker! Keine Sekunde werde ich das mit dem Original vergleichen, aber ich bin gespannt auf das, was Guadagnino da zusammengebastelt hat. Das darf gerne eine komplette Uminterpretation werden, solange es mich reizt, lockt und mir das Gefühl nahebringt, daß das Leben eine vortreffliche Sache ist! Das darf gerne so sein, wie wenn Winding Refn den Seufzerspaß in die Hände bekommen hätte. Ich finde nichts schlimmer als Remakes, die sich in Nachäffung erschöpfen. Retro-Schnarch. Ich möchte überrascht werden. Mal schauen, ob der Film der 77er-Art-Déco-Welt von Argento einige neue Dimensionen hinzufügt. Wenn er Mist ist, ist er Mist. Aber ich bin kein Museumspförtner, ich bin neugierig. Mich macht das jetzt erst einmal gespannt.”


#9

Es gibt einen offiziellen Trailer, und der sieht – Remakethematik mal beiseite – nach einem sehr interessanten Film aus.


#10

Eine erste Kritik ist auch schon da, Spoiler möglich:

Und nochmal eine:

Sowie ein Stück aus Thom Yorkes Soundtrack: