Virus Filme

Viren bieten eine gute Grundlage für spannende Drehbücher dieses Horror Subgenres. Seuchen, Mutationen oder Transformation zu Zombies :zombie: :woman_zombie: und ähnlichen Kreaturen; Hauptsache sie werden ausgelöst durch einen Virus. Wenn die Ursache im Film nicht ganz klar ist…auch okay. Quasi aus aktuellem Anlaß sah ich kürzlich ein paar Virus Filme :mask: , und es fiel mir auf, das es da schon eine ganze Menge gibt. Welche lohnenswerten Vertreter des Genres kennt ihr? Habt ihr evtl. sogar echte Geheimtipps?

Ich mach mal den Anfang mit dem Klassiker schlechthin. In meinen Augen ist er das jedenfalls - quasi Patient Zero für mich -, da er mir damals im TV ein krass mulmiges Gefühl bereitet hat und obendrein sehr gut geschauspielt und spannend inszeniert ist. Die Sichtung ist zwar schon etwas her, der Film jedoch noch sehr präsent. Schwitzende Patienten :face_vomiting: , spielendes Mädchen, kreischender :monkey_face: Genau, ihr habt es längst erraten, die Rede ist von OUTBREAK - LAUTLOSE KILLER mit Dustin Hoffman, Rene Russo und Morgan Freeman.

Ein Klassiker und eine absolute Genreperle, ist ANDROMEDA oder THE ANDROMEDA STRAIN von Robert Wise. Ich sah ihn vor ein paar Wochen. Man sieht gut die konsequente Fortsetzung der Formensprache, die in THE DAY THE EARTH STOOD STILL von ihm nur angedeutet wurde. Schönheit wird im Reinen gesucht, klare Linien und durchdachte Design Elemente. Farben werden klug eingesetzt. Die sachlich-nüchterne Story wirkt manchmal etwas konstruiert, passt jedoch gut zum wissenschaftlichen Sujet. Ein Film Beispiel, wo nicht mit den Holzhammer gewütet wird und nicht ganz klar ist ob wir es wirklich mit einem Virus zu tun haben.

Dann sah ich kürzlich David Cronenberg’s Horror-Sci-fi Actioner RABID von 1977.
Er zeigt gut inszenierte Auto Unfälle und hat ein sehr atmosphärisches Musik Thema. Sein Klavier Sound erinnert mich ein wenig an den stimmungsvollen THE FOG Soundtrack…Für die weibliche Hauptrolle war übrigens erst Sissy Spacek vorgesehen, wie ich aus Bonus Material erfahren habe. Das Mediabook von 101 Films ist cool und kommt mit neuem Bonus Material, u.a. mit einem Audio Kommentar der Soska Sisters, die das gleichnamige Remake aus 2019 gemacht haben. In den Kommentar habe ich nur kurz reingehört, cool ist auf jeden Fall die Idee, das man die Beiden abwechselnd auf dem rechten und linken Tonkanal hört, was die Aufmerksamkeit auf interessante Weise steuert. Guter Film mit Ähnlichkeiten zu SHIVERS.

2 Like

Pandemie, Hamsterkäufe, Verschwörungstheoretiker: Welcome to CONTAGION (2011) von Steven Soderbergh.

Zuletzt auch gesehen: CORONA ZOMBIES von Charles Band, bis auf eine Handvoll lauwarme Gags („Toilet Paper Cargo Ship Hijacked“) aber eher zu vernachlässigen.

1 Like

OMG, das erinnert mich an den allerersten Film, den ich beim Fantasy Filmfest gesehen hab… CARRIERS !!! Die menschliche Kälte darin hat mich damals voll mitgenommen buhuhuhuhu

2 Like

Mir fällt noch (ebenfalls vom FFF) Perfect Sense ein. Sehr emotional und für einen Virus-Film eher philosophisch als effekthascherisch. Den kann man denke ich als Geheimtipp bezeichnen, weil ich abseits vom Festival wenig davon gehört habe. Dabei kam er ganz gut an und hatte mit Ewan McGregor und Eva Green bekannte Darsteller in den Hauptrollen.

28 Days later machte als Zombie-Virus-Vertreter eine gute Figur. In der Art gibt es ja jede Menge, bis hin zu World War Z. An dem scheiden sich die Geister, aber ich fand die Massenszenen sehenswert. Pontypool würde ich noch extra erwähnen, weil er als Kammerspiel eher ungewöhnlich für dieses Subgenre ist und nette Überraschungen zu bieten hat. :slight_smile:

In manchen Filmen spielt die Pandemie nur eine Nebenrolle, weshalb ich nicht weiß, ob es zählt. Aber wichtig für die Handlung ist sie ja trotzdem. Da fallen mir z.B. Planet der Affen: Prevolution und Children of Men ein, die ich beide sehr mag.

1 Like

„Perfect Sense“ ist einer meiner absoluten FFF-Favoriten!

(Hm, mein Laptop hat evtl. auch einen Virus. Ist wohl mal wieder Zeit zur Sicherheit alles neu aufzusetzen. Bubye xD)

Perfect Sense habe ich immer noch nicht gesehen. Danke für die Erinnerung :slightly_smiling_face:

WORLD WAR Z hatte ich im Februar zuletzt gesehen. Schön episch, intensiv, Over the Top, radikal und blutig-aggressiv. Gefällt mir, wie auch die Übrigen von dir genannten, wo bei jedem eigentlich mal ein Rewatch fällig ist.
PLANET DER AFFEN und CHILDREN OF MEN finde ich grossartig, sind für mich aber gefühlt keine Virus Filme, wie Du schon ahntest. Aber als Fußnote kann man die hier schon erwähnen denke ich. :wink:

@Fanthom
Klar, es gibt natürlich auch jede Menge coole Hacker-Virus Filme. Die bräuchten dann ihren eigenen Thread. Hier dachte ich an biologische Viren.

Edit
Nachtrag zur RABID Ausgabe von 101 Films: Der Film sieht besser aus, als die Bluray von Arrow. Wirkt eine Spur schärfer und lebendiger das Bild.

Die Einleitung von 28 Weeks Later war für mich eine der emotional härtesten Kinoerfahrungen… Wehe, mein Zukünftiger lässt mich jemals so im Stich!! :joy: