Rabid Remake


#1

David Cronenberg’s atmosphärisches Frühwerk Rabid von 1977, welcher sogar 1999 auf dem FFF lief, soll ein Remake erhalten. Bin durch Zufall auf die Info gestoßen. Aufhorchen lassen hat mich dabei das die Soska Sisters (American Mary) Regie führen werden und Laura Vanderfoort die Hauptrolle übernehmen soll, was die ganze Sache aus meiner Sicht zumindest interessant macht. Ob der Film ein Remake braucht ist sicher eine andere Frage. Quelle:
Deadline.com
:slightly_smiling_face:


#2

Da frage ich mich warum… Interessiert mich kaum bis gar nicht :wink:


#3

Wie schon angedeutet braucht der Film aus meiner Sicht kein Remake. Er steht für sich und ist insbesondere als Vorreiter des modernen Body Horror Subgenres mit seinen Bezügen u.a. zur Sexualität, ihren Ausdrucksmöglichkeiten und Konventionen prägend. Auch die wissenschaftlichen Bezüge, Cronenberg’s Interesse an Mutationen und die psychosexuelle Dynamik machen den Film zu etwas Besonderem. Darüber hinaus gibt es Analogien zur politischen Situation im damaligem Canada, was sicher nur als Einheimischer wirklich nachvollziehbar ist, in einigen Interviews mit dem Regisseur jedoch ganz gut erläutert wird. Rabid war sicher auch wegen seiner ungewöhnlichen Besetzung mit Marylin Chambers in der Hauptrolle in aller Munde, eine zu der Zeit aktive Pornodarstellerin.

Einige dieser Hintergründe wird das Remake nicht aufweisen (können) aber gerade deshalb erscheint mir eine Neuauflage, noch dazu von Jen und Sylvia Soska reizvoll, die bereits bewiesen haben, das sie keine Probleme mit blutigen Szenen und dem zur Schau stellen körperlicher Abnormalitäten einerseits haben, dabei aber durchaus in der Lage sind Charaktere herauszuarbeiten und Atmosphäre zu schaffen. Und mit sexuellen Themen haben sie auch keine Berührungsängste. Unabhängig von dem Gedanken eines Remakes könnte das ein richtig unterhaltsamer Genre Beitrag werden.