Video on Demand


#1

Weil ja anscheinend genug Redebedarf zu dem Thema besteht, starte ich mal einen Thread über Netflix, Watchever, Maxdome und co :slight_smile: . Ich hoffe ich habe keinen bereits bestehenden übersehen.

Mir haben es die Film-“Flatrates” angetan, einzelne Filme habe ich bisher nur ein oder zwei mal gekauft. Ich bin erst letztes Jahr zu VoD gekommen, weil ich eigentlich eine ziemlich altmodische Auffassung vertrete, was meine Filme angeht: Ich hab gerne was in der Hand. Deshalb sammle ich immer noch DVDs (und ausgewählte BDs), selbst von eher drittklassigen Werken. Ich lasse den Blick gerne über die Regalwände schweifen und erinnere mich daran, mit wem ich wann wie welchen Film gesehen habe. Vielleicht ist das auch mit ein Grund, warum ich so selten im Kino bin? Jedenfalls: VoD habe ich deshalb lange ignoriert.

Nun ist es mit einer Playstation 3 oder 4 aber angenehm einfach, die Testmonate von Watchever, Amazon Prime und Maxdome einfach mal durchzuprobieren… und das auch noch auf dem großen Fernseher anstatt nur am PC. Das habe ich gemacht und war überraschenderweise ziemlich angetan. Für mich ersetzt es zwar nicht, meine Lieblingsfilme im Regal stehen zu haben - aber zumindest den längst abgeschafften Kabelanschluss. Den Filmen, bei denen man sich nicht sicher ist, ob man extra Geld dafür ausgeben will, kann man so eine Chance geben. Und hin und wieder bin ich dabei schon auf eine Perle gestoßen. Also eine nette Sache, und Preise um die 8 € pro Monat finde ich dafür mehr als fair.

Vom Angebot am besten gefallen hat mir übrigens Watchever, ich bin dann aber (vorerst) doch bei Amazon Prime gelandet, weil mein Mann dort sowieso einen Account hat. Vieles überschneidet sich ja leider, das ist mir jetzt auch wieder bei einem Blick in die Netflix Bibliothek aufgefallen. Anscheinend gibt es diese “Standardfilme”, die sehr günstig zu haben sind :wink: .


FFF2016 auf VoD/Br/DVD
FFF 2017 auf Blu-ray, DVD, VoD
FFF 2017 auf Blu-ray, DVD, VoD
#2

Schön, dass du diesen Thread eröffnet hast.

Bin da ja auch eher skeptisch, weil ich eben gerne “meine” Filme besitze, was ja dann oft zur Folge hat, dass man Unmengen DVDs hat, die man dann nicht sichtet, oder Filme hat, bei denen eine Einmalsichtung durchaus ausreichend gewesen wäre und die man nicht unbedingt besitzen müsste.

Von daher scheint VoD eine feine Sache zu sein. Extra zu einer DVD-Thek sausen, dort auszuleihen, die üblichen Strafgebühren zu zahlen, weil man die DVD dann doch nicht am nächsten Tag, wie beabsichtigt, zurückgibt, kommt einem dann oft teurer als die tatsächliche DVD zu kaufen. Ich seh schon, dass viele Videotheken demnächst schließen müssen aufgrund von VoD - hat alles Vor- und Nachteile.

Ich glaub, ich muss mich da mal schlau machen. Verdammte Technik.


#3

Ich habe schon Abos von Watchever und Maxdome. Ist aber nur wg. Serien für mich interessant. Filme habe ich in Unmengen im Original. Netflix werde ich mir ebenfalls zulegen.


#4

Sind das dann Serien, die auch im deutschen TV laufen ? Oder auf dem deutschen Markt noch nicht erhältlich sind (im TV bzw. auf DVD).


#5

Mit den Theken da sprichst du wohl etwas an. Ich war früher Dauergast in meiner Videothek. Ich muss ein guter Kunde gewesen sein. :wink: So lange ist das noch gar nicht her. Jedenfalls war das zu dem Zeitpunkt in meinem Freundeskreis schon populär, sich diverse Filme zu “saugen”. Ich hatte da immer eine sehr gespaltene Meinung zu. Damals lautete das tolle Argument noch “Ja, wenn es die Filme mal legal im Netz zu einem guten Preis gäbe, dann würde ich zahlen.” Da steckte VoD noch in den Kinderschuhen. Jedenfalls, jetzt haben wir die Technik aber viele meiner Bekannten nutzen sie noch immer nicht und gehen den Weg übers illegale Streaming. Kennt wohl jeder. Ich will mich da gar nicht ausnehmen, hab das auch schon oft gemacht aber toll find ichs nicht. Jetzt wo das mit dem VoD so gut klappt, nutze ich das. Da habe ich dann auch kein schlechtes Gewissen beim Gucken.

Auf der anderen Seite tut es mir leid um die Videotheken, denn, von mir einmal ausgehend, hab ich da seit 4 Jahren keinen Fuß mehr reingesetzt und ich behaupte mal, dass vorallem die Jüngeren die Streaming Möglichkeiten, ob nun legal oder illegal, nutzen. Mein Gefühl sagt mir allerdings, dass letzteres doch wesentlich verbreiteter ist.

@ZiB Wie hast du es geschafft, in die Netflix Bibliothek zu kommen? Ich kam nie über die Anmeldung hinaus. Oder hast du einen Probemonat abgeschlossen? :slight_smile: Eine Suche gibt es bei den versch. Anbietern ja leider nicht. Hat natürlich was damit zu tun, dass wenn der Katalog den gesuchten Wunschtitel nicht bereit hält, man nicht gleich weiter zum anderen Anbieter weiter zieht.

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Neck am 19.09.2014 02:44 ]

#6

Am 19.09.2014 00:36, schrieb Michaela:

Sind das dann Serien, die auch im deutschen TV laufen ? Oder auf dem deutschen Markt noch nicht erhältlich sind (im TV bzw. auf DVD).

Sowohl als auch.


#7

Ich bin seit Anfang des Jahres bei Amazon prime. Da gab es ja dieses unschlagbare Einstiegsangebot ein ganzes Jahr für nur 29 €.
Dafür hat es sich absolut gelohnt.

Allerdings nur wenn man sich auch mit älteren Filmen und Serien zufrieden gibt. Aktuelles gibt es kaum. Dafür ist halt das Preisleistungsverhältnis sehr gut. Inzwischen kostet es glaub ich 49 €?!

Videotheken werden im Moment noch nicht ersetzt durch VoD. Dafür sind die Filme im Einzelabruf einfach viel zu teuer. In der Videothek kannst du einen brandaktuellen Film für 1 € bis 2 € leihen pro Tag (je nach Anbieter). Und die ganzen neuen Serien und Filme sind eigentlich bei kaum einem Anbieter in der Flatrate enthalten zur Zeit.


#8

Wobei 49 € im Jahr ja auch noch sehr günstig ist.

Videotheken habe ich immer nur sehr selten benutzt, wobei ich gar nicht genau sagen kann, warum. Aber das Argument “Ja, wenn es die Filme mal legal im Netz zu einem guten Preis gäbe, dann würde ich zahlen.” kenne ich auch :wink: . Ich lade zwar schon lange keine Filme mehr runter und warte auf eine legale Veröffentlichung, aber gerade bei aktuellen Serien juckt es einen dann doch in den Fingern. Ich denke was das angeht könnte VoD eine echte Alternative sein, wenn das Angebot noch etwas aktueller werden würde. Nun kann ich natürlich nicht erwarten, für 8 € im Monat alles auf dem Silbertablett serviert zu bekommen… aber mein Traum wäre z.B. ein maßgeschneidertes Abo, bei dem ich sagen kann “ich hätte gerne die komplette Horrorfilmecke als Flatrate und dazu die aktuellste Game of Thrones Staffel im O-Ton, wie viel macht das im Monat?” :grin: . Wobei die Staffel aber auch wirklich einige Tage nach der Premiere verfügbar sein müsste. Oder gibt es schon Anbieter in Deutschland, die so etwas haben?

@Neck: Ja, da sind die etwas eigen. Aber im Internet gibt es immer fleißige Leute, die Listen zusammenstellen, die man dann bequem durchgucken kann :slight_smile: . Im Fall von Netflix habe ich diese hier benutzt: http://letterboxd.com/felixius/list/all-movies-on-netflix-germany-updated-18/


#9

Am 19.09.2014 11:17, schrieb Zwerg-im-Bikini:


(…)
Wobei die Staffel aber auch wirklich einige Tage nach der Premiere verfügbar sein müsste. Oder gibt es schon Anbieter in Deutschland, die so etwas haben?

Ich benutze dafür Sky Go.
HBO und Sky haben vor Kurzem ihre Partnerschaft verlängert. D.h. Weiterhin dass Folgen einer aktuellen HBO Serien spätestens einen Tag nach Ausstrahlung an der US-Ostküste verfügbar sind.

Bild

Zu den Preisen kann ich leider nichts genaues sagen da ich den Service kostenlos benutzen kann :slight_smile:


#10

Danke für den Tipp :slight_smile: . Leider scheint es Sky Go aber nicht für die PS3 zu geben, also könnte ich das nicht nutzen (Filme möchte ich doch auf dem großen Fernseher sehen). Und wenn, dann würde es mit game of Thrones stolze 24 € im Monat kosten, weil dann noch alle möglichen Sender und Filmpakete dabei wären. Das wäre nicht ganz das, was ich suche.


#11

Über die PS3 wird es nicht funktionieren da SONY Microsoft Silverlight (noch) nicht unterstützt.
Ich schließe dann mein Notebook einfach mit einem HDMI-Kabel an meinem Fernseher an, schalte in den Vollbildmodus, klappe den Notebook deckel zu, lehne mich entspannt auf dem Sofa zurück und kann dann in HD-Qualität schauen.

Die schlechte Qualität des Bildes ist meinem Uralt-Handy geschuldet. Das Bild auf dem Fernseher ist wirklich gestochen scharf :slight_smile:

Bild


#12

Bei mir scheitert es am fehlenden Notebook :wink:


#13

@ZiB Die Liste fand ich ja schon toll aber darf ich vorstellen, mein neuestes Lesezeichen:

www.werstreamt.es

Besser geht’s ja wohl nicht. Ergänzender Artikel dazu, in dem die verschiedenen Anbieter unter die Lupe genommen werden:
http://www.tagesspiegel.de/medien/netflix-watchever-und-co-stream-me-up/10722038.html

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Neck am 19.09.2014 13:26 ]

#14

Am 19.09.2014 13:23, schrieb Zwerg-im-Bikini:

Bei mir scheitert es am fehlenden Notebook :wink:

Irgendwas ist ja immer :grin:

#15

@Neck: Hui, die Seite wandert bei mir auch direkt in die Bookmarks. Sehr praktisch! :slight_smile:


#16

Echt edel. Mit Preisen und direkter Weiterleitung.


#17

Ich habe mich eben etwas ausgiebiger auf http://www.netzkino.de umgesehen und war doch erstaunt, was man dort gerade im Horror und Asia Bereich alles findet. Auch vom FFF. Wer gerade knapp bei Kasse ist, kann den Tipp vielleicht gebrauchen :slight_smile: . Dafür, dass die Seite legal ist, ist das keine schlechte Auswahl. Zum Beispiel dabei: Jug Face, The Dead, Pontypool, Meatball Machine, Calamari Wrestler, Blumen des Schreckens und diverse Monsterfilme.

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Zwerg-im-Bikini am 22.11.2014 22:49 ]

#18

Wau. Das ist ja mal ein Tipp! thumbup Aber ne legale Seite, bei der man FSK18 Filme mal einfach so ansehen kann/darf? Sehr sehr strange…


#19

Die machen es einfach so, dass die 18er Titel wie im Fernsehen erst ab 23:00 h abrufbar sind.


#20

Ich kann sie auch jetzt ansehen :grin: Aber mir soll das egal sein. Ich find das eine super Sache und werd die Seite nicht nur nutzen sondern auch definitiv weiterempfehlen! Danke nochmals fuer den Hinweis :slight_smile: