Vorschläge an das f3a-Team


#81

Am 26.08.2008 12:34 , moritzleroy schrieb:


Wettbewerb und Kommentare oder Bewertungen würden mich auch nicht gerade ermutigen, eine review zu schreiben, wirklich nicht.

Dieses Arguemnt kommt immer wieder und immer wieder wiederhole ich mich. Du musst dich dem “Wettbewerb” (blödes Wort) und den Kommentaren NICHT aussetzen, wenn Du nicht willst.
Das dürfen diejenigen tun die das wünschen, die sich Feedback auf ihre Reviews wünschen.

Am 26.08.2008 12:34 , moritzleroy schrieb:


Eine Review sollte überzeugen, wenn man -und während man- sie liest. Man sollte sich selber fragen, wie finde ich denn das, und selber entscheiden, ob das Qualität hat, oder nicht. Es ist doch inflationär, wenn immer alles an jeder Stelle kommentiert und bewertet wird.

Wenn ich eine Review schreibe, oder es zumindest versuche, dann sollte ich mein Gewissen befragen, ob das gut ist, was ich da verzapfe. Nicht die anderen User / Leser. Die liegen doch auch nicht immer richtig und es tummeln sich überall immer irgendwelche Leute, die echt daneben sind. Warum sollte ich dem vermeintlichen Kollektiv so viel mehr Vertrauen schenken, als meinem eigenen Gewissen?

Du kannst all dies tun, dein Gewissen befragen, auf Qualität achten etc. und DU kannst Dir - wenn gewünscht - zusätzlich noch Meinung von Lesern holen. Ich verstehe weiterhin nicht was schlecht daran ist, sofern man es wünscht.

Wieso versucht Du für mich eine Entscheidung zu fällen?
Ich würde gerne Kommentare zu meinen Reviews zulassen, also aktiviere ich die Kommentar Funktion.
Du nicht, also lässt Du es so wie es ist und erhältst keine Kommentare.

Deinem Wunsch wird also in jedem Fall nachgegangen. Es gibt keinen Nachteil für dich, egal ab todi das nun umsetzt oder nicht.
Die Einzigen die einen Nachteil erfahren sind die Leute, die gerne konstruktive Kommentare abgeben und gerne auch erhalten würden. Nur die haben einen Nachteil, wenn das nicht umgesetzt wird. Du selbst hast keine Nachteil, ganz egal was passiert.

Erwähnt sein sollte auch, meine Reviews aus Frankfurt sind in der Regel keine große Entscheidungshilfe mehr. Frankfurt gehört nicht zu den ersten Städten, die meisten haben schon ihre Entscheidung gefällt, bevor die Frankfurter ihre Reviews verzapfen.
Ich schreibe diese Reviews also tatsächlich hauptsächlich für mich, um mich selbst zu reflektieren. Das Review verschwindet dann relativ schnell im Nirvana. Trotzdem schreibe ich sie noch gerne, aber es bleibt ein ungutes Gefühl zurück, denn ein Review schreibt man normalerweise nicht für sich, sondern für andere Menschen.

Nun, wie gesagt, ich akzeptiere ja die Kontrameinungen, überzeugt haben sie mich jedoch nicht.

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: lexx am 26.08.2008 13:17 ]

#82

Hmm, also, ich schreibe ja auch immer für Frankfurt Reviews - und die bisherigen Jahre zumindest waren wir wohl schon Entscheidungshilfe für andere, da waren wir immerhin Stadt Nummer 3 und zu sehr vielen Filmen gab es noch gar keine Reviews - oder nur wenige. Und ich habe auch schon öfters mal Feedback auf meine Reviews bekommen, direkt beim FFF, per PN oder im Forum. Weiß jetzt nicht, wie eine Kommentarfunktion da einen großen Unterschied machen sollte.

Andererseits, wenn man sie selbst ein- und ausschalten kann, wäre es mir persönlich auch relativ egal.

Vielleicht machen wir nach dem Ende des Festivals einfach mal wieder eine Umfrage hier und hören nach, was die Mehrheit der Nutzer so denkt…


#83

Ist bei jedem sicher anders, meine 10 Filme die ich sehen möchte stehen bereits fest (muss ja auch, morgen gehts schließlich endlich hier los). Entsprechend lese ich derzeit keine Reviews mehr, denn je mehr ich über die Filme lese, desto weniger bereitet der Film noch Überraschungen für mich bereit und ich bin jemand, der am liebsten gar nichts über einen Film weiss, außer ob er gut ist oder nicht. :wink:

Ich persönlich habe auch noch nie jemandem eine PN auf ein Review geschickt, hatte aber bereits des Öfteren das Bedürfnis mal ein paar Worte zu eine Review zu sagen - negativ wie positiv. Nur eine PN führt zu Diskussionen, die will ich auch nicht! Und ich will andere Leser ggf. auf Punkte im Review hinweisen.

Natürlich, wer die Kommentar Funktion aktivieren würde, der muss dann natürlich auch bereit sein mit negativer Kritik zu leben. Das gehört nun mal dazu. Aber so lange sie konstruktiv ist, ist jeder Kommentar eine Bereicherung.

So eine Umfrage ist Ok, wenn die meisten dagegen sind, ist das ja mal ein Argument, das mich wirklich überzeugt. :wink:

Allerdings muss man die Umfrage richtig verpacken. Vor- und Nachteile klar aufzeigen. Die Aufmachung der Umfrage kann die Entscheidung fällen.
Wenn ich mir bislang die Gegenargumente durchlese, sorry, das sind schwache bis keine Argumente. So darf die Umfrage natürlich nicht ausehen.


#84

Das sind für DICH vielleicht keine Argumente. Für eine Menge anderer Leute schon…


#85

Na ja, wenn ich mich immer wieder wiederhole, alle schreiben dann weiterhin sehr viel Text, aber niemand geht wirklich konkret auf meine Aussagen ein…


#86

ich sehe es ähnlich wie lexx. wenn man die kommentare abschalten kann, dann stören sie den verfasser auch nicht, und alle anderen haben ein neues feature(was ich teilweise auch mal nutzen wurde)


#87

Vorschlag zur konkreten Umsetzung. Warum läßt man den Schreiber nicht einfach zur Kritik auffordern? Am Ende der Review erscheint der Satz:

“Bitte bewerte diese Review” vor den drei Daumen /oder was auch immer) ,oder

“Wie gefiel dir diese Review” ,z.B.

und direkt darunter die (weitere)Möglichkeit:

“Bitte kommentiere diese Review” ,oder
"lexx wünscht sich Kommentare zu dieser Rev"

Der Name könnte dann gleich den Link/das Fenster öffnen,
von wo der Kommentar an den Revschreiber geht.

Jeder kann diese Funktionen in seinen persönlichen Einstellungen deaktivieren. Vielleicht steht dann da:
“Der Verfasser hat seine Bewertungsfunktionen deaktiviert"
oder
"Kommentarfunktion ist deaktiviert”…

Rein optisch kommen so nur zwei Zeilen unterhalb der Review hinzu, ist also auch kein großer Aufwand :wink:


#88

Jetzt sind wir schon bei der Umsetzung der Funktionen, hat die Umfrage schon stattgefunden?? :wink:

Mensch, ich hoffe wir bleiben hier beim humorvorllen Miteinander!! Auch wenn ich nicht belehrbar zu sein scheine, der Humor ist mir nicht fremd! :slight_smile:

WENN das umgesetzt werden sollte, besonderes Augenmerk wäre auch darauf zu richten, wie die Kommentare dann unter den Reviews angezeigt werden. Also ausgeschrieben, oder in Link Form. Möglicherweise kann man selbst auswählen, ob ausgeschrieben oder verlinkt. Wichtiger Punkt!

Die Ideen von Frank fühlen sich sehr gute an.

auch sehr wichtig, man darf die Leute natürlich auch nich mit Funktionen erschlagen, sonst ist das Ganze kontraproduktiv.


#89

@lexx: Du willst einen Kommentar abgeben, aber keine Diskussion dazu? Ehm … die feine Englische ist das jetzt aber nicht, oder? Möglicherweise gibts ja einen Grund, warum man das so und nicht anders geschrieben hat.

Und eine Verbesserung der Qualität, die ein solcher Review-Wettbewerb haben soll, bezweifle ich auch, eher gleichen wir uns an. Mal abgesehen davon finde ich die Qualität hier in diesem Forum gar nicht mal schlecht.

Ich denke weiterhin, dass mit PN oder im Forum selbst genug Möglichkeiten bestehen, jemanden zu loben oder auch zu kritisieren, und vor allem einen Meinungs-/Gedankenaustausch zu Filmen zu bekommen. Bei Kommentaren sehe ich das weniger.


#90

Am 26.08.2008 15:28 , lexx schrieb:

WENN das umgesetzt werden sollte, besonderes Augenmerk wäre auch darauf zu richten, wie die Kommentare dann unter den Reviews angezeigt werden. Also ausgeschrieben, oder in Link Form. Möglicherweise kann man selbst auswählen, ob ausgeschrieben oder verlinkt. Wichtiger Punkt!

Ich war in meinem letzten Vorschlag erstmal davon ausgegangen, dass die Kommentare zu den Rev. bei dir
(“my f3a.net”) landen und dann jeweils passend zugeordnet unter “deine Reviews” (oder wie das heißt) mit der ursprünglichen Review abgerufen werden können. Dann kann sich jeder wer will die volle Kritikpackung jederzeit abrufen

Sie unter den Revs für jedermann zu zeigen ist dann noch wieder ne andere Frage…

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Frank am 26.08.2008 16:02 ]

#91

Am 26.08.2008 15:35 , GeorgeKaplan schrieb:

@lexx: Du willst einen Kommentar abgeben, aber keine Diskussion dazu? Ehm … die feine Englische ist das jetzt aber nicht, oder? Möglicherweise gibts ja einen Grund, warum man das so und nicht anders geschrieben hat.

Ich habe auch nichts gegen Diskussionen, aber ich glaube das würde man hier niemals durchkriegen, da haben die Betreiber und viele andere ja auch eine gewisse, berechtigte “Angst” davor. Deshalb lasse ich die Kirche mal im Dorf und reisse nicht gleich den ganzen Arm ab, wenn man mir den Finger reicht. (ein Phrasenschwein wird hier auch noch benötigt) :wink:


#92

Am 26.08.2008 15:44 , lexx schrieb:


Ich habe auch nichts gegen Diskussionen, aber ich glaube das würde man hier niemals durchkriegen, da haben die Betreiber und viele andere ja auch eine gewisse, berechtigte “Angst” davor.

:confused: Hast du nicht oben gesagt “Nur eine PN führt zu Diskussion, und die will ich auch nicht” Und aus diesem Grund hast du bislang noch keine PN geschrieben.

Hab ich das jetzt in diesem Zusammenhang falsch verstanden?


#93

Ich persönlich möchte keine private Diskussionen, also bilateral, unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Unter einer vernünftigen Diskussion verstehe ich zumindest, dass sie öffentlich geschieht und jeder die Chance hat seine Meinung kund zu tun. Aber eben auch, dass man öffentlich Verantwortung für das übernimmt, was man kund tut.


#94

Am 26.08.2008 08:19 , lexx schrieb:


Nur versuche das bitte nicht dich zu rechtfertigen. Du willst sie nicht und Punkt.
Deine Gegenargumente überzeugen mich zumindest überhaupt nicht.

Ok.

Ja, ich habe sehr egoistisch geantwortet. Ich sehe für mich einen nicht unbedeutenden Aufwand so etwas umzusetzen. Da darf es doch erlaubt sein andere Wege aufzuzeigen. :grin:

Meine Liste von todos wird immer länger, da frage ich mich manchmal schon ob ich noch etwas komplexes aufnehmen kann, was dann lange auf Umsetzung wartet. Nebenbei schaue ich mir immer mal neue CMS an, denn irgendwann wird ein Upgrade fällig. Da aber sehr viel eigener Code drinsteckt ist eine Migration nicht trivial. Leider habe ich nicht immer so viel Zeit daran zu arbeiten wie ich gerne hätte.

Versteh das bitte nicht falsch, ich setze gerne neue Ideen bzw. Verbesserungen für f3a.net um. Vielleicht sollte ich einfach mal diese todo Liste veröffentlichen und ihr könnt dann diskutieren. Damit würde sich möglicherweise eine Priorität herauskristallisieren (was wird am meisten diskutiert, was interessiert eher nicht; was wird angenommen, was wird abgelehnt). Und wenn dann noch konkrete Lösungsvorschläge oder Angebote zur Mithilfe kommen, würde sich die Entwicklung beschleunigen.


Noch mal zum eigentlich Thema: Wie von todaystomorrow vorgeschlagen werden wir eine Umfrage dazu machen. Wenn ihr noch weiter Vorschläge zur Lösung habt, her damit.


#95

Überhaupt keine Frage. Hatte mich schon gewundert, dass das nie zur Sprache kam.
Ich denke die Diskussion sollte nur klären ob und wie es Sinn macht. Wann das wiederum umgesetzt wird, steht auf einem ganz andere Blatt.
Mein Vorschlag an dich. Alle “to do’s” auflisten + deiner Kontonummer angeben. Entsprechend der Höhe der freiwilligen Geldeingänge, legst Du dann die Prioritäten Liste fest. :wink:
Das Geld geht dann an die Rosebud, mit der Bitte zukünftig im Ausgleich Filmbeschreibungen in den Katalog zu setzen, die einen Mindestwahrheitsgehalt von 50% besitzen.


#96

Am 27.08.2008 09:20 , lexx schrieb:

Überhaupt keine Frage. Hatte mich schon gewundert, dass das nie zur Sprache kam.
Ich denke die Diskussion sollte nur klären ob und wie es Sinn macht. Wann das wiederum umgesetzt wird, steht auf einem ganz andere Blatt.
Mein Vorschlag an dich. Alle “to do’s” auflisten + deiner Kontonummer angeben. Entsprechend der Höhe der freiwilligen Geldeingänge, legst Du dann die Prioritäten Liste fest. :wink:
Das Geld geht dann an die Rosebud, mit der Bitte zukünftig im Ausgleich Filmbeschreibungen in den Katalog zu setzen, die einen Mindestwahrheitsgehalt von 50% besitzen.

ja genau :laughing:


#97

Andere Frage:

Kann man vielleicht zusätzlich zum Review ein eigenes Fenster für ein schlussendliches Fazit bereit stellen?
In diesem Fazit Kästchen sollten dann nur eine allgemeine Fazit Beschreibung zum Film stehen, ohne konkret auf Details einzugehen.

Wenn ich die Filme noch nicht kenne und nur wissen möchte ob der Film für mich empfehlenswert ist oder nicht, versuche ich möglichst immer nur ein Fazit am Ende des reviews herauszulesen. Häufig stehen derzeit aber gerade am Ende entscheidene Details zum Film, welche den Spaß verderben können.
So ein Fazit Fenster wäre auch recht schnell eingerichtet, denke ich.


#98

Da Frage ich mal zurück: Was macht den Unterschied zwischen einem Extra Eingabefeld und dem Text ‘Fazit’ am Ende des Reviews aus? Räumliche Trennung (optisches hervorheben) oder soll es überhaupt erst zum Schreiben eines Fazits motivieren?

Ohne jetzt alle genau zu analysieren finde ich in 12,5% aller Reviews das Wort Fazit. OK, ein Fazit muss nicht zwangsweise so benannt werden, insofern verstehe ich deine Aussage “versuche ich möglichst immer nur ein Fazit am Ende des reviews herauszulesen”. Hab’s in die todo geschrieben.


#99

Ja man weiß halt nicht wann so ein Fazit immer anfängt. :wink:
Generell war mein Gedanke, dass den Schreibern durch die seperate Fazit Aufteilung dann wirklich auch bewusst wird, das was ich jetzt schreibe, lesen sich viele Leute durch, die wirklich nur eine Entscheidungshilfe suchen, also versuche ich alles recht allgemein zu halten, nicht auf Details einzugehen und mich halt auf das Fazit zu beschränken.

Ich persönlich habe mir schon überlegt ab nächstem Jahr gar keine Reviews mehr vor dem Filmfest zu lesen und nur noch auf die Wertung zu schauen. Zu häufig haben viele Reviews (auch die ohne Spoiler) zu viel über den Film verraten, was ich gar nicht wissen wollte.

Generell wäre bei dem Fazit Feld auch eine kleine Erläuterung, was denn so ein Fazit ausmacht, sicher sinnvoll.

Also ich denke Du weisst woraus ich hinaus will. :wink:


#100

Es ist sicher unerheblich und etwas pingelig… aber wenn es nicht allzuviel Aufwand bedeutet, den Rechtschreibfehler in “Diese Nachricht wurd(e) bearbeitet von” zu korrigeren, sähe es besser als vorher aus. :slight_smile:

Muss aber nicht wirklich sein, ist nur ein Hinweis.